Unterboden, Wagenheberaufnahme entrosten

    • könntest du mir noch eventuell bei der Reihenfolge helfen:

      Also dann diese Reihenfolge


      Entrosten->GRundierung->Dichtmasse wo welche
      war->Unterbodenschutz(das von dir angegebene aus der Dose)->dann
      lack oder gleich das fluidfilm mit permafilm vermischt drauf??

      bin mir da etwas unsicher ob ich über den Unterbodenschutz lack drauf machen soll oder ob permafilm ausreichend ist, kann man das permafilm auch streichen?
    • Waldi1986 schrieb:

      könntest du mir noch eventuell bei der Reihenfolge helfen:

      Also dann diese Reihenfolge


      Entrosten->GRundierung->Dichtmasse wo welche
      war->Unterbodenschutz(das von dir angegebene aus der Dose)->dann
      lack oder gleich das fluidfilm mit permafilm vermischt drauf??

      bin mir da etwas unsicher ob ich über den Unterbodenschutz lack drauf machen soll oder ob permafilm ausreichend ist, kann man das permafilm auch streichen?
      Ja die Reihenfolge ist richtig so. Ob du auf den Steinschlagschutz Lack machst musste selber wissen, zusätzlichen Schutz bietet der am Unterboden nicht, dient eher dazu das man es halt in Wagenfarbe hat. Permafilm drauf ist mehr als ausreichend.

      Nicht vergessen das du Permafilm mit meinetwegen mit 20 Prozent Fluidfilm verdünnst. Riesensauerei, aber dann bleibt das länger elastisch und es bekommt einge gute Kriechwirkung. Kannst ja auch eine Sprühdose Fluidfilm AS-R opfern und die aussprühen bis sie leer ist und das dann zum verdünnen nehmen. Zum versiegeln der hohlräume kannst du auch die Sprühdosen benutzen, ist zwar teurer als ein Kanister mit 5 Litern, aber mit dem Kanister musste in die Werkstatt damit die dir das überall reinsprühen. Das machen die ja auch nicht umsonst.
    • Das mit dem verdünnen ist klar, ich nehme bei beiden das 1L gebinde also permafilm und fluid film so viel werde ich nicht benötigen. Für die unzugänglichen stellen nehme ich dann die Sprühdose.

      Eine letzte Frage habe ich noch ist es nicht doppelt gemogelt wenn ich erst dass aufbringe:
      ebay.de/itm/APP-U-200-UBS-SPRA…04381?hash=item51aa1d661d

      und danach noch das Permafilm mit Fluidfilm ? auf den Lack oder wenn ich es ohne Lack mache dann permafilm auf den Steinschlagschutz?

      ICh bedanke mich vielmals bei dir für deine hilfe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldi1986 ()

    • Doppelt ist relativ. Der Steinschlagschutz ist ja dafür da um vor Sreinschlägen zu schützen, der wird nach zwei drei Wochen relativ hart im Vergleich zum Unterbodenschutz.

      Anschliessend kommt Unterbodenschutz drauf.

      Der Unterbodenschutz ist dafür da um das eindringen von Wasser zu vermeiden, denn Wasser macht ja Rost. Ausserdem haftet Dreck da nicht so fest drauf und so wirds leichter sauber.
      Egal ob auf dem Steinschlagschutz Lack drauf ist oder nicht.
    • michaelz schrieb:

      Nenee, haste falschrum verstanden.

      Also vorweg, das Brunox bekommst du aus Rostporen ja nicht wieder raus. Dadurch kann die EP-Grundierung da nicht mehr reinkommen weil das Brunox im Weg ist. Daher wirkt die EP-Grundierung nicht mehr und es kommt schneller wieder Rost. Eine Grundierung MUSS immer auf blankes Material sonst ist sie Wirkungslos.

      Der Aufbau bei dir müsste so sein:

      Blech -> 2k-EP Grundierung -> Schlitze und Kanten mit PU- oder MS-Polymer abdichten -> ganzen Bereich mit Kautschuk-Harz-Steinschlagschutz -> Lack wenn gewünscht -> Permafilm gemischt mit Fluidfilm als Unterbodenschutz.

      Besonders bei EP-Grundierung muss man die Trocknungszeiten beachten die draufstehen. Die Lösemittel müssen erst ausreichend ausdunsten. Nicht mit einer Heissluftpistole trocknen. So 5 Stunden sollteste mindestens warten bevor du Dichtmasse usw. aufträgst.

      Den Rest vom Fluidfilm lässt du in die Hohlräume sprühen. Ist ja eine Hohlraumversiegelung. Auf Öl- und Wollwachsbasis.
      Sodele habe nun mein Unterboden fertig hat wunderbar funktioniert permafilm ist drauf fluidfilm auch. An der Wagenheberaufnahme kann ich ja nicht das Permafilm schwarz machen da drunter der Lack ist benötige ich ja das transparente, ist es gleich zu verarbeiten wie das schwarze?? also ebenfalls mit fluidfilm NAS mischen. Oder soll ich da einfach das Fluidfilm aus der Sprühdose auf den Lack auftragen halt an den sichtbaren stellen.
    • Hallo Waldi,

      ich kann das Sandstrahlverfahren sowie das Trockeneisstrahlverfahren empfehlen. Es ist jeweils individuell zu beurteilen welches Verfahren am besten geeignet ist.
      Am besten wählst du eine Sandstrahlerei die beide Verfahren anbieten und auch beim Sandstrahlen unterschiedliche Strahlverfahren anbietet.

      Schau dich mal um oder frag die um deren Rat. Die haben schon mal einem Freund von mir weitergeholfen.


      Lieber Gruss
      dein Georg