Politur Empfehlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Politur Empfehlung

      Hi, bin aus aktuellem Anlass zum Entschluss gekommen endlich einmal ein paar Experte, die ich hier hoffentlich finde, zu meinen Problemen zu fragen. Die Sache ist die, dass ich meinen etwas älteren Polo nun schon Jahr für Jahr und HU für HU durchbringen muss. Nun ist der Lack bei dem Wagen schon ziemlich am Ende, poliert wurde er noch nie. Welche Politur kann man eurer Meinung nach empfehlen? Habe im Internet auf Amazon und Ebay geschaut, bin mir aber sehr unschlüssig. Geld spielt keine wichtige Rolle, darf ruhig hochwertig sein. Habe schon einige Marken vor Augen nachdem ich einige Tests (den Autopoliturtest zum Beispiel) gelesen habe und bin zuversichtlich ihr könnt mir helfen.

      Grüße
    • Hi speedpolish A1-nehme ich nie. Du kannst Dich bei Motortalk über Fahrzeugplege gut informieren.
      Ich nehme zum schleifen/ polieren die Produkte von Rotweiß und Menzerna und zum versiegeln collonite oder etwas von Kochchemie.
      Als Poliermaschiene empfehle ich für nen Anfänger ne Exentermaschine und keine Rota.
      Also lies erst mal bei motortalk und dann schaun wir weiter.
      Geuß
    • Auf solche "Tests" kannste auch...naja halt nicht so hören.

      Du bist an sich im falschen Forum für sowas.

      fahrzeugpflegeforum.de

      So grob kann ich dir sagen das ich auch Menzerna nehme und Sonax Professional. Zum einen sind die billiger als die Wundersachen und zum anderen sind die effektiv. Meine alte tube Sonax hab ich seit zig Jahren und da ist immer noch was drin. Und ich poliere viel.

      Eine Exzentermaschine wäre für dich besser, damit kannst du den Lack nicht so schnell an Kanten durchpolieren.
      Geeignete harte Pads meinetwegen die Brombeerfarbenen von Polierschwamm.info oder die Orangenen von Lake Country und dazu die Sonax ES04/06 oder die Menzerna PF2500. Die Sonax ist aggressiver und kann besser matte stumpfe Lacke aufbessern. Richtig dicke tiefer Kratzer bekommste damit schlecht weg, da ist eine Exzenter zu wenig agressiv, es sei denn du polierst einen Kratzer lange genug. Ist dann halt etwas Zeitaufwand.

      Die Pads nimmst du eine nummer größer als der Durchmesser vom Klettteller der Maschine damit die aussen am Rand überstehen. Dann versaust du dir nicht den Lack wenn du mit dem Maschinenteller mal irgendwo an einer blöden Stelle auf den Lack kommst.

      Wegen einer Exzenter kannste im forum schauen, wenns um Geld nicht geht, naja dann eine Rupes Bigfoot LHR 15ES mit 15mm hub, die reisst schon gut was weg. Gibts auch im Set mit Pads und Politur für zusammen 350 euro. Ob die Pads und Politur was taugen weiß ich nicht, war noch nicht viel drüber zu lesen.

      Von vornherein in Hirn meisseln:
      Klebeband!! Unlackierte Plastikteile abkleben, Fensterdichtungen / Leisten abkleben. Türspalten usw. auch an Haube und kofferraum einmal mit Klebeband überziehen. Sonst haste den ganzen Rotz von der Politur in den Kanten hängen. Kurz bevor die Politur keine wirkung mehr hat, merkt man daran das es nur noch schmiert, ziehste das Klabeband ab und polierst auch den Rand zur Kante hin.

      Mikrofasertücher kannste die hier nehmen, die sind zwar nur 300g/m2 dick, aber zum polieren ist diese Gewichtsklasse genau richtig. Mit denen kannst du auch Wachs und Versiegelung nach dem auftragen auspolieren. Ein 12er Pack von Liquid Element für 20 euro, mehr geht nicht.
      area52-shop.de/tuecher/liquid-…-mikrofasertuch-set/a-66/

      Nach dem polieren sollte man den Lack aber schützen, weil der dann ja poliert und ungeschützt ist. Im Moment nehm ich gern mal von Sonax professional das Polymer Netshield. Ist in ner großen Sprühdose. Leicht aufnebeln, mit Mokrofasertuch abwischen, vielleicht noch etwas mit dem Tuch auspolieren, fertig. Hält etwa 6 Monate, ist nicht so lang, aber dafür das mans so einfach auftragen kann isses spitze. Braucht man einfach nur nochmal neu auftragen und gut is. Das kannste auch mit den o.g. Tüchern machen.

      Sonax Polymer Netshield kann man auch auf unlackierte Kunststoffteile aussen am Auto benutzen, wird wieder schön gleichmässig schwarz, Flecken verschwinden usw. Und es war bisher die einzige Versiegelung die auch auf Pulverlackierten Felgen hält. Da hat sonst nichtmal Gtechniq C5 gehalten.