Unterboden schützen so richtig?

    • Unterboden schützen so richtig?

      Hallo zusammen,

      neulich habe ich mir einen Fiat Ducato 290 2,5D Hymercar (Wohnmobil), nun will ich den Untenboden schützen.

      Meine Idee,

      Den groben Rost mittel Schruppscheibe und Drahtaufsätze entfernen, Rostumwandler auf Rost behafteten stelle schmieren.

      Dann Träger und Bleche mit Zinkspray einsprühen und Lackieren. ( Dient das Zinkspray als Grundierung?)

      Und die Hohlräume mit Mike Sanders fett einsprühen so wie bewegliche Teile, denn ich will ungern Blattfederlager etc. Lackieren.

      Und die Spritzschutzkästen auch sauber machen Zinkspray drauf und Steinschlagschutz drauf streichen.

      Ist das so richtig gibt es bessere Möglichkeiten? Wenn ja bitte her damit.

      MfG Richard
    • Finger weg von den Wundermitteln wie "Rostumwandler", Zinkspray ist Dekoration, egal was da auf der Dose steht!

      Richtig macht man das so:
      - Rost bis aufs blanke Blech entfernen mit dem Negerkeks oder einer Drahtbürste, danach die rostfreie Oberfläche anrauen mit grobem Schleifpapier, etc. (Sandstrahlen wäre optimal). Es darf keinerlei schwarze Punkte mehr im Blech haben!

      - Oberfläche perfekt reinigen und entfetten (Silikonentferner). Keine Öl/Fett kontaminierte Lappen / Pinsel verwenden.

      - 2K Epoxy Grundierung (am besten mit Zinkphosphat), z.B Mipa EP100-20 auftragen in 2 dünnen Schichten, dazwischen kurz ablüften lassen. (Datenblatt des Herstellers beachten).

      - 2K Deckanstrich, z.B Mipa EP200 oder Mipa Chassislack, dieser ist Chemikalienbeständig und bietet einen sehr guten Rostschutz.

      - Das wärs schon!

      Ganz wichtig: Es gibt kein 1K Produkt (Brantho Korrux, 3 in 1, Fertan, etc...wie all der Zauber heisst...was nur ansatzweise an ein 2K EP Produkt ran kommt! Ausser du machst unverschämte Schichtstärken! Meine Empfehlung: Alles 2K, so wird das auch im Profibereich gemacht.

      Gruss Matthias