Unterboden: Bitumen? Wachs-UBS? Hohlraum-Versiegelung? -> Alles Mist! FETT!!!

    • Unterboden: Bitumen? Wachs-UBS? Hohlraum-Versiegelung? -> Alles Mist! FETT!!!

      Hallo,
      in den letzten Jahren habe ich die Hohlräume meiner Autos immer mit Fluidfilm behandelt, den Unterboden immer mit Hohlraumversiegelung.
      Das Bitumen und normaler Wachs-UBS für moderne selbststragende Karosserien mit den damischen doppelten Blechen ungeeignet ist, war mir eigentlich schon immer klar.
      Ich habe jährlich nachgearbeitet, konnte dieses aber die letzten beiden Jahre nicht machen, weil der Wagen tatsächlich 2 Jahre lang Gegenstand einer gerichtlichen Auseinandersetzung war wegen einer Motorreparatur, die den ganzen Motor dann komplett zerstörte. Als war der Wagen fast 2 Jahre immer wieder beim Motorenbauer in Puhlheim, dann beim Gutachter, dann wieder in Pulheim....usw.

      Hier nun das Rost-Ergebnis nach 2 Jahren Rost-Untätigkeit






      Die ganze Werbung der Produkte: "Wachs verschließt sich von selbst" - alles Bullshit.
      Wachs wandert so gut wie gar nicht, Wachs auf Falze - ganz schlecht.

      Ich habe mich lange Jahre um den Schmier mit Sanders-Fett herumgedrückt. Allerdings ist Fett für selbsttragende Karosserien scheinbar das einzige, was wirklich dauerhaft hilft.
      Die ersten 4 Kilo sind nun drunter, der Rest wird im Frühjahr draußen gemacht. Mein kleine Garage ist wirklich kein guter Ort dafür.

      Frank