Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-18 von insgesamt 18.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RE: Richtiger Schutz für VW T1

    histomatic - - Unterbodenschutz

    Beitrag

    Ja. Von Mike Sander gibt es neuerdings ein fast flüssiges Produkt seines Korrosionsschutzfetts. Habe ich schon mit Erfolg angewendet, sehr ergiebig. Es ergibt einen sehr dünnen, fast unsichtbaren Auftrag, ideal für Klassiker. Vor Beschichtung damit habe ich zur Sicherheit alle Nähte und Überlappungen mit dem normalen Korrosionsschutzfett abgedeckt. Das behandelte Fahrzeug war ein MB Vito Wohnmobil. histomatic

  • 2K net sind mehr als OK. Die Bilderserien sind sehr aussagefähig, allein die Behandlung des Leitungsbündels beim Pajero sind pure Nachhaltigkeit und echtes Detailing - Hut ab! Weiss nicht, was Du noch bessermachen könntest. Eine mir bekannte Trockeneisfirma z.B. nimmt für´s Strahlen etwas mehr als die Hälfte Deines Preisvorschlags. histomatic

  • RE: karosserienaehte

    histomatic - - Allgemein

    Beitrag

    Sorry für die späte Antwort, aber ja: Das bringt was! Sind die Nähte im Spritzbereich, ist es überlegenswert, sie -nach Entrostung und Grundierung- mit Sikaflex Dichtmasse abzudichten. Von der Hohlraum-Innenseite der betreffenden Nähte ist eine Hohlraumversiegelung mit "Mike-Sanders-Korrosionsschutzfett" danach äußerst sinnvoll. LG histomatic

  • Zitat von Fettklecks: „ Hier wird demnächst ein wissenschaftlicher Test nach VDA Norm von Gurulan und Sanders im 1:1 Vergleich durchgezogen: http://forum.mb124.de/read.php?1,572701,572701#msg-572701 Dann wird ganz klar sein dass Sanders und Gurulan in der Wirksamkeit identisch sind, wobei Gurulan die hälfte kostet wenn man es sich selber mischt. Vaseline + 10% BIENENWACHS !! NICHT KERZENWACHS!!! KERZENWACHS ENTHÄLT PARRAFINE DAS IST SCHLICHT EINE IRREFÜHRUNG VOM SANDERS HÄNDLER "ALLEZ" Viele Grü…

  • Hanseat hat recht. Um die HV mit "Mike-Sanders-Korrosionsschutzfett" brauchst Du Dich, außer gelegentlichen Kontrollen, nicht zu kümmern. Anders ist es beim Unterbodenschutz: Der sollte bei einem Alltagswagen vor und nach der "fiesen" Jahreszeit sehr sorgfältig inspiziert werden! LG histo

  • Kommt auf die Versiegelung an - was haste denn genommen? Durch das Schweissen brennt die Versiegelung leider wieder weg - am besten macht man das nach dem Schweissen. Und dann nimm bitte ein anderes Produkt, als das, mit dem Dein Wagen vor einigen Jahren versiegelt wurde. Entweder hat das nichts getaugt oder der Versiegeler hat nicht sorgfältig gearbeitet... LG histo

  • RE: Rostschutz auf die schnelle?

    histomatic - - Allgemein

    Beitrag

    Würde das gleiche wie "jungendtraum" vorschlagen: "Mike Sanders Korrosionsschutzfett" für die Hohlräume und Wachsunterbodenschutz. Letzteren würde ich von "Teroson" nehmen. Das hält dann länger als 2 Jahre vor und man kann es selbst ausführen, Kompressor und Druckbecherpistole vorrausgesetzt. Soll der Wagen ganz zerlegt und wiederaufgebaut werden, würde ich ihn in den zwei Jahren bis dahin nicht fahren. Im Carport stehen lassen ist OK. Besser wär ein Tiefgaragenplatz. LG histo

  • Hi Leute, ärgert Euch doch nicht! Immerhin haben wir das gleiche Interesse. Und "fordbewegung" zeigt doch, daß er an dem Thema interessiert ist. Seine Kritik fasse ich nicht persönlich auf, sondern eher so, daß er es eben genau wissen will. Das wollen wir doch auch. Trotzdem ,lieber "fordbewegung", wäre ein netterer Tonfall entschieden hilfreicher für uns alle, und auch für Dich selbst! Zum Beispiel würde mich interessieren, welchen Ford Du so bewegst. Und Holgers Fuhrpark interessiert mich natü…

  • RE: Durfte nicht dabei sein!

    histomatic - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Holger: „ Zitat von fordbewegung: „ Wenn ein Hersteller vorschreibt, wie hoch die Mengen und Schichtstärken sein sollen, sind die einzuhalten. Auch von Testern. “ Du warst wohl mit dabei das Du so genau Bescheid weißt, ob die Vorgaben erfüllt wurden oder nicht. Wenn ich den Autobild Artikel lese, fällt mir ein Satz sofort auf: [size=medium]füllten sie nach Herstellerangaben mit Konservierer[/size] Beim nächsten mal, kannst Du ja ne Einladung fordern, damit es mit rechten Dingen zu geht…

  • Genau! Immer schön locker bleiben. Meines Wissens war das der erste Test überhaupt mit Hohlraumversiegelungen, der wissenschaftlich aufgebaut war. Und es war doch die Uni Oldenburg, lieber "Fordbewegung", der Test (auf Ini Autobild) wurde von Herrn Professor Schuller geleitet und überwacht. Publiziert wurden die Ergebnisse auch in oder OM und in einem Sonderheft der OM. Da wird auch begründet, weshalb man die Kästen aus nacktem Blech baute. Und wie Holger schreibt, ist es auch (für den Leser) ga…

  • RE: Kleben, GFK oder Schweißen?

    histomatic - - Blecharbeiten

    Beitrag

    Citroen hat schon in den 50ern Kunststoff-Karosserieteile geklebt - serienmäßig! (DS, ID und später Ami6 GFK- Dachhaut) Wenn Epoxi so gut hält, warum nicht? Dennoch würde ich am Bodenblech, dessen Versteifungen, Rahmen klassisch konservativ schweissen. (Schutzgas) Ne Tür oder einen Radlauf kann man schon mal spachteln, wenn die Stellen nicht zu groß sind. Kommt auf das Ergebnis an: Restauration oder Herrichtung für 2-3 Jahre? Scheibenrahmen: Vorher immer Scheibe raus! LG histo

  • RE: Radlauf Rost

    histomatic - - Blecharbeiten

    Beitrag

    Man kann natürlich spachteln - ist aber nicht dauerhaft. Blasen heißt durchgerostet - jetzt zu konservieren ist zu spät. Vorher restaurieren, (also schweissen) wenns dauerhaft sein soll! LG histo

  • RE: Unterbodenschutz mit Leinöl

    histomatic - - Unterbodenschutz

    Beitrag

    Hi @ all, mal locker bleiben! Zurück zum Thema: Früher habe ich auch meine 2CV´s mit Leinöl hohlraumversiegelt, sie hielten dann länger als ein fabrikneuer 2CV! Aber nach 8 Jahren kam doch der Rost durch - ärgerlich! Heute nehme ich nur noch Mike Sanders Korrosionsschutzfett - eben den Testsieger! Mehr dazu hier: http://www.afripix.de/Rostschutz.pdf LG histo

  • Owatrol würde ich nicht nehmen - warum nimmst Du für die Falze nicht auch Mike Sanders? Sicher die bessere Lösung. Als Unterbodenschutz kannste einen Teroson-Wachunzterbodenschutz nehmen - oder auch Mike Sanders! Hier ein Ranking 20 verschiedener Hohlraumversiegelungen im Auftrag einer großen Auto-Zeitung durch die Uni Oldenburg von 1999 bis 2002. Link: http://www.afripix.de/Rostschutz.pdf Habe selbst einen AX gefahren, jetzt habe ich einen GSA. Der AX ist sehr gut rostgeschützt, Schwachpunkte g…

  • Durch die Oldie-Presse ging vor einiger Zeit dieser Test der Uni Oldenburg im Auftrag der "Auto Bild". Geht zwar um Hohlraumversiegelungen, aber dennoch: Prädikat lesenswert. http://www.afripix.de/Rostschutz.pdf Nach Lektüre weiß man, was taugt. LG histomatic

  • RE: Hohlraumschutz

    histomatic - - Hohlraumversiegelung

    Beitrag

    Schade, das es das nicht mehr gibt. Hier im Langzeittest der Uni Oldenburg im Auftrag der "Auto Bild" findest Du wirksame Alternativen: http://www.afripix.de/Rostschutz.pdf LG histomatic

  • Warum Presto nehmen wenn es Mike Sander Korrosionsschutz gibt??? Lies mal hier: http://www.afripix.de/Rostschutz.pdf Alle weiteren Fragen erübrigen sich dann wohl, den dieser Test wurde von der Uni Oldenburg im Auftrag der "Auto Bild" gemacht. LG histomatic

  • Hallo, ich suche den Hohlraumplan für den Mercedes 124. Klar kann ich die Schweller und Türen usw. auch ohne Plan versiegeln, aber wenn´s vernünftig werden soll, hilft ein Hohlraumplan, versteckte Hohlräume in den Knautschzonen zu finden. Kann mir jemand helfen? LG histomatic