Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das mit dem warmen Verarbeiten ist richtig. Es ist aber auch möglich das Sander-Fett mit anderen Mitteln zu verdünnen. Gerade beim Spühen in Hohlräume erstarrt das Sandersmittel auch bei Raumthemperatur im Sprühschlauch und verstpft diesen. Es sei denn man hat auch das richtige Sandes.Equipment zur Verfügung. Ich empfehle meist einen sinnvollen Mix aus verschiedenen Mitteln. Sanders im Unterbodenbereich und Kotflügel, da das Mittel fast so fest wie Schuhcreme wird ist das ein guter Schutz gegen …

  • Beizen - KTLBeschichtung

    boxer-schorts - - Erfahrungsberichte

    Beitrag

    Mit unserer www.ClassicIndex.eu Internetseite organisieren wir das Finden von technischer Hilfe und von wichtigen Oldtimer-Ansprechpartnern, Natürlich ist Rost und Rostschutz dabei ein wichtiges Thema. Unsere eigenen Erfahrungen decken sich mit dem was in vielen anderen Untersuchungen herausgekommen ist. Kriechfette sind die besten Mittel, wenn das Fahrzeug bereits Rost angesetzt hat. Was aber ist richtig, wenn eine Vollrestauration der Karosserie durchgeführt wurde. Um die Frage haben wir Konta…

  • Auswaschen, das geht nicht beim Sanders-Fett. Das ist auch gut so, denn ist ja gerade der Grund warum es in Radkästen bestens geeignet ist. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich das Mönnich-Fett als Ergänzung in die, nach Deiner Meinung kritischen Stellen, einsprühen. Es kommt dann von selbst an die Stellen, wo Du keinen Schutz hast.

  • Rost und Classic Cars ist etwas was zusammen gehört. Vor 20 Jahren schworen einige Freaks auf Alt-Öl, mit dem diese den Unterboden einnebelten. Dann kamen deutsche und britische Firmen mit besseren Lösungen. Owatrol-Farben und anderes aus dem Schiffahrtsbereich usw. Die Auto-Bild hatte viele Mittel zusammen mit der Uni-Oldenburg getestet. Mike-Sander hat gewonnen. Fa. Mönnich in Wapeldorf war zweiter geworden. Fertan war auf einem der letzten Plätze. Testbericht und weitere Infos findet Ihr bei …

  • Hallo Karl, Du hast in vielen Punkten sicher recht. Man muss bei solchen Untersuchung einfach folgendes berücksichtigen. Keine der betroffenen Firmen wird eine solche Untersuchung finanzieren wollen. Die Autobild hat eine sehr interessante Frage aufgegriffen. Berichte in Zeitungen werden aber auch gemacht um billiges Papier zu veredeln, um dieses dann teuer verkaufen zu können. Daher muss der Aufwand der getrieben wird möglichst klein bleiben. In dem Sinne hat die Autobild hier schon ungewöhnlic…

  • Test: Rostschutzmittel Auto-Bild / UNI-Oldenburg. Es kann gut sein, dass das was Karl geschrieben hat stimmt. Auf www.british-classic.eu kann man den Originalbericht der Auto-Bild downloaden. Gelände der Uni und überwacht von Prof. Schuler steht dort geschrieben. Auch über die Auswertung des Tests kann man geteilter Meinung sein. Andererseits ist diese Untersuchung besser als nichts. Meine Meinung dazu ist folgende: Die Mittel, über die ich Berichte setze ich seit fast 30 Jahren bei meinen Oldti…

  • Hallo Thomas, natürlich kann es sein, dass Du Recht hast. Den Morris Van habe ich beim ersten Mal bei Mönnich beschichten lassen. Da wohnte ich noch in Oldenburg, also ganz in der Nähe. Bei anderen Fahrzeugen, also auch bei dem Cabrio habe ich es verdünnt. Petroleum ist frei von Säuren und von daher gut geeignet. Es gast aus. Das riecht nicht gut, ist aber irgendwann weg. Das mit dem Kriechen kann ich an einen Beispiel gut erläutern. Die Türen beim Morris Minor sind umlaufend durch einen ca. 12 …

  • Ja, ich habe es selber verarbeitet. Wenn man das Mönnich-Fett 1:1 mit Petroleum verdünnt, dann lässt es sich sehr gut bei 18° C Aussentemperatur und wärmer verarbeiten. (Unterbodenschutzpistole oder die sehr gute Spühpistole von Mike Sanders) Das Sanders-Fett hingegen solltet ihr besser bei einem Proficenter verarbeiten lassen. Wenn Ihr es selber machen wollt, wartet einen glühend heißen Tag ab und kocht das Fett bis es ganz flüssig ist. Und beeilt Euch, denn es erstarrt sehr schnell in dem Schl…

  • Ja danke Tomas, das ist natürlich ein Tippfehler gewesen. Sanders ist fest wie Schuhcreme und Mönnichs Sigafett kriecht in und durch alle Ritzen. Natürlich darf jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Auch ich habe früher auch vieles getestet. Vor über 25 Jahren habe ich einen Morris Minor Van restauriert und am Ende mit dem Mönnichfett versiegeln lassen. Vor ca. 10 Jahren habe ich ihn verkauft und vor 3 Jahren zurückgekauft und wieder restauriert. Bilder auf www.feye-hohmann.de unter Autos. Übe…

  • Die Uni-Oldenburg hat zusammen mit der Auto-Bild alle in Deutschland erhältlichen Rostschutzmittel getestet. Gut waren nur zwei, die restlichen Mittel waren unbrauchbar. Fertan z.B. landete auf einem der schlechtesten Plätze. Auch das Oldtimermagazin British Classic Cars berichtete darüber. Beide Berichte kann man auf der Internetseite www.british-classic.eu finden bzw. down laden. Der Auto-Bild Bericht ist aber nur bedingt richtig. Sanders hat gewonnen, weil das Mittel bei den Spühtests nicht a…

  • Die Autobild hat in 2002 zusammen mit der Uni Oldenburg alle bekannten Rostschutzmittel untersucht. Fertan hat, wenn ich nicht irre, den vorletzten Platz gemacht. Gewinner ist das bekannte Fett von Mike Sanders. Den zweiten Platz hat ein Kriechfett von Firma Mönnich gemacht. Viele Informationen und den vollständigen Bild-Bericht zum downloaden findet Ihr auf http://www.british-classic.eu. unter "ROSTSCHUTZ". Das Sanders-Fett hat Vorteile im Spritzwasserbereich (Kotflügel, Bodengruppe). Das Mönni…

  • Die Autobild hat in 2002 zusammen mit der Uni Oldenburg alle bekannten Rostschutzmittel untersucht. Fertan hat, wenn ich nicht irre, den vorletzten Platz gemacht. Gewinner ist das bekannte Fett von Mike Sanders. Den zweiten Platz hat ein Kriechfett von Firma Mönnich gemacht. Viele Informationen und den vollständigen Bild-Bericht zum downloaden findet Ihr auf www.british-classic.eu. unter "ROSTSCHUTZ". Das Sanders-Fett hat Vorteile im Spritzwasserbereich (Kotflügel, Bodengruppe). Das Mönnich-Fett…