Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-14 von insgesamt 14.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vielen Dank für die ausfürliche Antwort. Ich habe nebenbei auch ein wenig weiter recherchiert und werde wohl die Lösung mit Brantho Korrux und Protewax nehmen. Zumal mir eine glatte Oberfläche auch optisch mehr zusagt als die verhältnismäßig rauhe Oberfläche von gesprühtem Perma Film. Das entfernen des Unterbodenschutzes wird zwar ein Knochenjob, aber an einigen Stellen die ich heute getestet habe ließ sich mit Elektroschaber und scharfem Stechbeitel schon ganz guter Fortschritt erzielen. Wegen …

  • Hallo zusammen, bei meinem derzeitigen Projektfahrzeug stehe ich derzeit vor der Wahl wie ich den Unterboden behandeln soll. Bedingung ist, dass die Beschichtung silber ist, da dies der Außenfarbe des Fahrzeugs entspricht. Derzeitig ist der serienmäßige Steinschlagschutz drauf (Kautschuk? PVC?). Dieser ist an Falzen und Doppelungen an einigen Stellen unterrostet. Meine Alternativen wären jetzt: 1. Losen/unterrsoteten Unterbodenschutz entfernen, alles mit Fluidfilm einnebeln und anschließend Perm…

  • RE: Acryllacke bzw. Wasserlösliche

    the nameless one - - Allgemein

    Beitrag

    also es gab nitrolacke, alkydlacke, acryllacke und jetzt die wasserbasierten... die wurden auch genau in dieser reihenfolge in der automobilindustrie eingesetzt. einen nitrolack hast du mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht auf dem monza, da diese lacke schon mitte des 20. jahrhunderts durch die alkydlacke ersetzt wurden. alkydlacke wurden je nach hersteller bis in die 80er jahre verwendet. beim überlackieren eines alkydlackes mit einem acryllack kann es zu unverträglichkeiten (k…

  • wenn man das zeug seinen möglichkeiten entsprechend einsetzt ist das auch nicht verkehrt. das problem bei einschlägigen testberichten ist ja häufig, dass das material teilweise "überbelastet" wird. owatrol als reiner hohlraumschutz taugt halt nicht viel. da muss später noch was drüber. aber um das zeug in einen falz laufen zu lassen und anschließend mit was anderem zu versiegeln ist es ganz brauchbar. gleiche geschichte mit fluid fim im auto bild test. die haben das fluid film liq. a in den hohl…

  • Kallo Karl, das mit dem MIG Löten hört sich ja recht gut an. Damit werd ich mich wohl mal genauer beschäftigen. Das mit dem Edelstahl ist auch eine gute Alternative aber schwieriger zu realisieren für mich. mfg Hendrik

  • Hallo Frank, von innen wird mir da leider nicht viel gelingen mit dem Rostschutz. Wobei es mal einen Versuch wert wäre meine Hohlraumpistole mit hitzefestem Lack zu füllen und diesen von innen in Rohre und Schalldämpfer einzubringen. Es sieht so aus , dass ich fertige Rohre und Schalldämpfer nehme und diese dann meinen Vorstellungen entsprechend verbaue. Mein bisheriges Problem ist halt, dass die Schweißnähte und der umliegende Bereich sehr schnell gerostet haben. Am extremsten war es nach dem l…

  • Hallo zusammen, in anbetracht dessen, dass ich mir für meine Schleuder mal wieder nen neuen Auspuff zusammenbraten werde bin ich grad auf der Suche nach einer geeigneten Methode diesen einigermaßen vor Rost zu schützen. Meinen letzten Eigenbauauspuff hatte ich nach dem Schweißen und Schleifen einfach mit Zink-Alu-Spray behandelt und mit hitzefestem Lack überzogen. Diese Methode war leider wenig erfolgreich und hatte heftigsten Rost nach nur einem Winter zur Folge. Ich bin jetzt über die Alu Glas…

  • RE: Rost im Innenraum

    the nameless one - - Allgemein

    Beitrag

    der rostschutztest ist bekannt. das abschneiden von fluidfilm ist dadurch zu erklären, dass es recht leicht ausgewachen werden kann. wenn du dich entscheidest den wagen mit fluidfilm nas konservieren zu lassen, dann hast du trotzdem sehr gute rostschutzwirkung und hohes kriechvermögen aber eine höhere schichtdicke und auch etwas höhere standzeit, als bei fluidfilm a. im test der OM oder OP hat das fluid film auch deutlich besser abgeschnitten.

  • ich danke schonmal recht herzlich für euro antworten. ich bin leider noch nicht dazu gekommen fotos zu machen oder mal mit spüli zu putzen, weil der wagen in meiner halle steht. ich werde mich aber bemühen das so schnell wie es geht mal nachzuholen und melde mich dann nochmal.

  • Guten Tag. ich hab mal ne kleine Frage... Und zwar ist folgendes passiert: Ich habe an meinem Wagen die Seitenteile mit techn. Vaseline versiegelt. Durch die derzeitige Wärme tritt das Zeug an allen Ecken und Enden ans Tageslicht. Ein paar von den "Vaselinerinsalen" habe ich erst nach ein paar Tagen entfernt. Blöderweise ist an den Stellen der Lack jetzt irgendwie gräulicher. Jetzt zur eigentlichen Frage: Ist Vaseline generell Lackschädigend, oder ist mein Mattschwarz halt einfach nur zu empfind…

  • also als durchrostung definiere ich blech, was praktisch nur noch aus rost besteht und keine tragfähigkeit mehr hat. wenn du beim schleifen durchbrichst oder nen schraubenzieher einfach durchstecken kannst sollte das raus. auch blech was beim schleifen schon blau wird ist sehr dünn geworden und sollte unter umständen getauscht werden. wenn du dicken rost weg machst und darunteer ist noch stabiles blech, dann kannste das auch drin lassen und ordentlich konservieren

  • Hallo um rost zu verlangsamen ist auch fluid film sehr gut geeignet. durchrostungen und stark geschwächtes blech sollten aber trotzdem ersetzt werden. das würde dem tüv auch nicht gefallen so etwas zu sehen.

  • Hallo Frank zum Glück ist mein Dinitrol nicht ganz so alt. Es sind glaub ich nur 6 Jahre, da sollte es denke ich noch ganz in Ordnung sein. Dann werde ich jetzt erstmal die Hohlräume mit dem AV30 ausspritzen und nach einigen Wochen noch einen Schwung Fett hinterher geben. Zumindest die Datenblätter von dem AV30 lassen ja auch einen recht langanhaltenden Schutz auf blankem Stahl erahnen. Von daher bin ich da auch recht zuversichtlich, dass ich damit nicht vollständig ins Klo greife mfg Hendrik

  • Guten Tag zusammen. erstmal ne kleine Vorstellung: Ich bin der Hendrik, 26, wohne südlich von Hannover und fahre ein R19 Cabrio. Mein jetziges Problem ist folgendes: Ich habe an meinem Cabrio "Breitbau" Kotflügel aus Blech angeschweißt. Dadurch sind jetzt natürlich Hohlräume entstanden, die vorher nicht vorhanden waren. Die Bleche der Kotflügel habe ich vor dem Anbau von innen Grundiert. Allerdings gibt es jetzt trotzdem noch Bereiche, auf denen keine Grundierung ist und außerdem ist sollte ja a…