Neues Blech und dan?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Blech und dan?

      Hallo zusammen,

      Ein paar Worte zu mir (wens nicht interessiert kan ja einfach im nächsten Absatz weiterlesen ;) ). Ich heisse Kevin, bin 20 Jahre alt und bin zur Zeit dabei meinen Ford Probe (Bj.94) her zu richten. Ich komme aus BaWü, Stuttgarter Eck und Hobbymässig geh ich Tauchen und eben mein Auto ;) Jetzt zu meinem Problem:

      Ich muss ein paar neue Bleche einsetzen, was mich vor kein Problem stellt (bin aus der Metallbranche). Mich würde aber interessieren ob es einen bestimmten Grund hat die Bleche nur zu Punkten oder geht es nur um die Arbeitszeit/weil ausreichend?

      Mein Hauptproblem ist: Bei den Einzusetzenden Blechen kan ich auf bereits lackierte oder blanke zurückgreifen, momentan tendiere ich zu den lackierten oder habt ihr andere Erfahrungen?

      Nach dem schweissen will/muss ich das alles ordentlich konservieren. Und hier bin ich von der Fülle an Information einfach erschlagen :rolleyes:

      Eig dachte ich an Brantho Korrux aber laut Korrosionsschutz Depot ist das ja nur für blankes Blech ohne Flugrost und bei mir haben manche Kanten/Blechdopplungen leichten Rost, reicht es wen ich da mit Rostumwandler vorbehandle oder empfehlt ihr ein anderes Produkt/eine andere Vorgehensweise?

      Wen ich mit den Karosseriearbeiten fertig bin will ich alle Hohlräume mit Mike Sanders fluten, hat jemand Erfahrungen ob Mike Sanders auch für die Längsträger geeignet ist? Hab gehört dass es dort zu Warm wird?

      Ihr seht, Fragen über Fragen ;D Ich hoffe ihr könnt mir auf die eine oder andere Frage eine Antwort geben :)

      MfG Kevin
    • Ups, da gab es aber wenig Antworten hier.
      Kaum ist man mal ein paar Tage weg.... :whistling:

      Das Punkten hat dem Durchschweißen gegenüber den Vorteil, dass die Bleche sich nicht verziehen.
      Wer es ganz genau machen will, punktet zuerst und schweißt dann durch. Hier rede ich aber nur aus der Erfahrung anderer!
      Wenn Du vorlackierte Bleche benutzt: weißt Du, ob die vorhandene Lackierung qualitativ OK ist? oder ist es diese schwarze Farbe, die eigentlich nur dazu dient, das Teil rostfrei zu transportieren? Ich würde, wenn Du wirklich ordentlich alles lackieren willst, die rohen Blechteile nehmen.

      Brantho Korrux und Falzrost: Rost entfernen so gut es geht. Keinen Rostumwandler, sondern Owatrol in die Blechüberlappungen. Dann Brantho. Die beiden vertragen sich!

      Sanders Fett in der Nähe des Auspuffs ist, na ja, fragwürdig. Wenn zu warm, dann Sanders bald weg. Passieren kann da nix, außer Gestank.
      Wenn der Längsträger recht rostfrei ist: Würth Hohlraumwachs!