Rechtstreit wegen Falzrost?? Erfahrungen???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Rechtstreit wegen Falzrost?? Erfahrungen???

      >Hallo,
      >hat schon mal jemand von Euch einen Rechtstreit bzgl. Falzrost geführt??
      >Wäre toll, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.
      >vielen Dank
      >Renate


      Ein paar mehr Infos wären gut. Geht es um die Lackgarantie bei einem relativ neuen Wagen, oder was? Wenn es sowas in dieser Richtung ist, sind da enig chancen, weil die Lackgarantien der meisten Hersteller nur von Durchrostungen sprechen.

      Olli*
    • Re: Rechtstreit wegen Falzrost?? Erfahrungen???

      >>Hallo,
      >>hat schon mal jemand von Euch einen Rechtstreit bzgl. Falzrost geführt??
      >>Wäre toll, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.
      >>vielen Dank
      >>Renate
      >
      >Ein paar mehr Infos wären gut. Geht es um die Lackgarantie bei einem relativ neuen Wagen, oder was? Wenn es sowas in dieser Richtung ist, sind da enig chancen, weil die Lackgarantien der meisten Hersteller nur von Durchrostungen sprechen.
      >Olli*

      Sorry, den Thread weiter unten erst jetzt gesehen. Ein Bekannter hatte Rost an einem drei Jahre alten Lupo, wohl wohl bei der Montage der Fensterdichtungen die Mechaniker im Werk ein Teppichmesser verwendet haben und damit die Zinkschicht beschädigten. Das ist in Kulanz gemacht worden, da es aber keine Durchrostung war, hätte er im Rechtsstreit wenig Chancen gehabt.

      Olli*

    • Re: Rechtstreit wegen Falzrost?? Erfahrungen???

      Hallo Olli,

      Aktuelles zur Rostbeseitigung auf Kulanz:

      Hier in Canada scheint VW die Kulanzphase sogar auf fast 5 Jahre auszudehnen. Bei einem Kollegen von mir hat VW gerade Roststellen, ich meine an der Fensterunterkante, auf Kulanz fachmaennisch beseitigen, neu grundieren und teillackieren lassen, und das bei einem fast 5 Jahre alten Golf GTI.

      Cheers
      und Viel Glueck, Renate,

      Wolfhard.
    • Re: Rechtstreit wegen Falzrost?? Erfahrungen???

      Hallo

      Nun ja eine Bekannte von mir hatte vor vielen Jahren ein ähnliches Problem mit einem Ford Fiesta aus englischer Fertigung ( Soll nix heissen ).
      Dummerweise auch noch Leasing.
      Da gabs auch monatelangen Briefwechsel ( Später mit Gutachten und Anwalt ) wer nun das Problem auf wessen Kosten beseitigen sollte.

      Kurz, das Endergebniss war das Ford keine Veranlassung sah irgendwas zu machen weil es Nutzungs/Altersbedingte Abnutzung war und keine Durchrostung.
      Aus der Sicht von Ford ist es Aufgabe der Werkstatt Korossionen bei der Inspektion festzustellen und diese auf Kosten des Kunden beseitigen zu lassen ( Weil sonst die Durchrostungsgarantie nicht greift )

      Laut Ford hätte bei dem Flugrostansatz eine rechtzeitige Wachskonservierung ausgereicht.
      Da dies aber der Händler/kunde nicht tat kam es zu grösseren "Flugroststellen".

      Also Ford war draussen ( mit dem weiteren Argument das der Rostansatz völlig normal bei dem Baumuster sei und keine Wertminderung an sich darstellt weil das Auto ja noch fährt ;)). Wohlgemerkt der TÜV hat die Korrosionstellen im TÜV Bericht als beginnende Durchrostung mit zukünftigem Handlungsbedarf angemerkt.
      ( kein Mangel sondern Hinweiss/Empfehlung )

      Das Problem wurde zwischen Kunde und Händler folgendermassen gelöst:

      Der Händler hat "Gnädigerweise" das Rostauto zum ausgemachten Leasingrestwert zurückgenommen ( Vorher wollte er die Reperaturkosten abziehen ) wenn Sie direkt dort wieder ein Auto auf 3 Jahre least. Das hat Sie gemacht und bekam dummerweise ein Auto mit völlig anderen Problemen.

      Ähnliche Geschichten kenne ich von einem unserer Kunden der eine Opel Flotte im Leasing hatte ( Omega A&B und Astra A ). Betonung liegt auf "hatte".
      Opel ist auch der Meinung das Durchrostungen durch schlechte Pflege nicht unter die Gewährleistung fallen. Und für die Pflege/Wartung war der Händler zuständig und bekam auch Entgelt dafür.

      Grüssle
    • Re: wie waer's damit, Unterstuetzung bei den Medien zu suchen?

      Da faellt mir dann nur noch eine Massnahme ein: Das Ganze in die Medien bringen, die Motor-Fachpresse angehen oder Sendungen wie ARD-Ratgeber Verkehr.

      Der Ruf, ueble Rostlauben auf den Markt zu werfen und den Kunden damit allein zu lassen, hat glaub ich schon oefters Absatzdaempfende Wirkung gezeigt, und die duerfte auch die Vertreter der Marken, die in der Werbung immer so schoen ''... wir haben verstanden'' oder ''... die tun was'' hinaus posaunen, wach ruetteln.

      Alles Gute,

      Cheers,
      Wolfhard.