Wie Maik Sanders Hohlraumfett aus dem Polster entfernen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Maik Sanders Hohlraumfett aus dem Polster entfernen?

      Hallo,

      habe da ein kleines Problem. Mir ist beim Verarbeiten des Maik Sanders Hohlraumfett ein schlimmer Fehler passiert. Eine nicht ausreichend abgedeckte ecke bei einem Autositz wurde mit dem Hohlraumfett eingesprüht... Eine grössere Ecke...

      Wie macht man das ganze wieder sauber? Gibts gute Mittel? Grob abkratzen und danach Löschpapier und ein Bügeleisen, oder gibts besseres?
    • RE: Wie Maik Sanders Hohlraumfett aus dem Polster entfernen?

      1. Ärgern
      2. Sitz ausbauen
      3. Sitz gründlich mit Waschmittel einschäumen (es kann auch Kaltreiniger etc. benutzt werden, für derartig scharfe Sachen aber erst einen kleinen Test machen)
      4. Hochdruckreiniger, besser Dampfstrahler
      5. Prozedur ein paar mal wiederholen
      6. Trocknen
      7. Einbauen
      8. Nochmal Ärgern über die unnötige Arbeit.

      Na ja, so habe ich es vor einiger Zeit gemacht nach einer ebensolchen Aktion mit Elaskon. Abkratzen und Löschpapier und begrenztes Auswaschen haben nix gebracht.

      Gruß
      Frank
    • RE: Wie Maik Sanders Hohlraumfett aus dem Polster entfernen?

      probiers mit bremsenreiniger, einsprühen u. mit handtuch, microfasertuch ausrubbeln. damit krieg ich alle fettigen flecken raus (klamotten, auto etc.). immer abschnittsweise vorgehen, damit keine Ränder entstehen können. Autoaubereiter machen das auch so.
      vg
      flo
    • RE: Wie Maik Sanders Hohlraumfett aus dem Polster entfernen?

      So ein alter Beitrag... :)

      Ich hatte damals mit Sanders direkt telefoniert und man gab mir den Tipp Silikonentferner zu verwenden! Ich habe meine Polster damit getränkt und dann mit viel viel Druckluft ausgeblasen. Das hat geholfen! In den originalen Opel Astra F Sitzbezügen hat das keine Spuren hinterlassen, was ich Anfangs dachte. Hatte die Bezüge dazu aber auch abgezogen, was auch eine aufwendige Arbeit war...