Wieder mal ein paar Fragen. (o.T.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Wieder mal ein paar Fragen. (o.T.)

      sry hab ausversehen zu früh abgeschickt Oo

      so, ich bin jetzt fast fertig mit der hohlraumkonservierung mit MS. Jetzt habe ich wieder ein paar fragen...
      also ich bin beim entfernen eines propfens mit dem schraubenzieher an den unterbodenschutz gekommen, es war ein ca 2 mm kleiner spalt zu sehen, weiß nicht ob das bis aufs blech gegangen ist... wollte dann heute nach der stelle schaun und ein wenig terroson unterbodenschutz drüberstreichen, finde die stelle aber nicht mehr... kann es sein dass sich der unterbodenschutz irgendwie wieder "erholt" und die stelle jetzt wieder zu ist??

      soll ich dann in 1-2 jahren nochmal hohlraumkonservieren? dann vllt mit FF?? oder wann sollte man die Hohlraumkonservierung wiederholen?

      dann habe ich mir gedacht, so in 1-2 jahren das komplette "blechkleid" meines clk's zu entfernen un die bleche von innen mit einer zusätzlichen lackierung zu versehen. wenn ich danns schonmal dabei bin würde ich auch gerne den rahmen von möglichen kleinen roststellen befreien und ebenfalls mit einer weiteren schutzschicht versehen. was soll ich da für einen lack nehmen, weiß da nicht so recht wegen dem bitumen unterbodenschutz oder was das ist..
      ist dies überhaupt sinnvoll?

      was wäre noch wichtig, was ich machen sollte??

      ich weiß, fragen über fragen...
      aber wäre sehr froh wenn sie jmd beantworten würde...
      danke schonmal

      gruß
      CLK163
    • Re: Wieder mal ein paar Fragen. (o.T.)

      Hallo,

      >also ich bin beim entfernen eines propfens mit dem schraubenzieher an den unterbodenschutz gekommen, es war ein ca 2 mm kleiner spalt zu sehen, weiß nicht ob das bis aufs blech gegangen ist... wollte dann heute nach der stelle schaun und ein wenig terroson unterbodenschutz drüberstreichen, finde die stelle aber nicht mehr... kann es sein dass sich der unterbodenschutz irgendwie wieder "erholt" und die stelle jetzt wieder zu ist??

      Kannst Du das nochmal genauer erklären? Sorry, ich verstehe es nicht ganz.

      >soll ich dann in 1-2 jahren nochmal hohlraumkonservieren? dann vllt mit FF?? oder wann sollte man die Hohlraumkonservierung wiederholen?

      Darüber streiten sich die Geister und sicherlich streiten wir uns hier auch bald wieder darüber.

      Meiner Meinung nach hättest Du zuerst die Hohlräume mit FLUID FILM NAS oder Liquid A konservieren sollen. Wenn Du zuerst ein Fett weie Sader oder FLUID FILM Gel BN ind ie Hohlräume pumpst, sit das eigentlich verkehrt herum: zuerst das dünne Kreichöl rein, dann das dicke Fett.

      Bei allen Wachsen und Ölen muß man Nachkonservieren und darüber gehen die Meinungen auseinander, vielleicht weil der eine übervorsichtig oder superpenibel ist, vielleicht auch, weil die Autos ja immer in anderem Zustand sind. Es gibt Leute, die nach 1, 2, 3 Jahren nachkonservieren, auch wenn kein neuer Rost zu sehen ist.

      Ich würde den Zustand kontrollieren und je nach Aussehen der Hohrräume nachlegen.

      Öle und Wachse sind kriechfähig, laufen in Spalten udn Fugen und sind u.U. nach 1, 2 Jahren woanders, aber nicht mehr so dick da, wo man sie aufgetragen hat. Entscheidung also am Besten nach Inspektion des Zustandes nach 1, 2, 3 Jahren.

      >dann habe ich mir gedacht, so in 1-2 jahren das komplette "blechkleid" meines clk's zu entfernen un die bleche von innen mit einer zusätzlichen lackierung zu versehen. wenn ich danns schonmal dabei bin würde ich auch gerne den rahmen von möglichen kleinen roststellen befreien und ebenfalls mit einer weiteren schutzschicht versehen. was soll ich da für einen lack nehmen, weiß da nicht so recht wegen dem bitumen unterbodenschutz oder was das ist..

      Was hat denn der Bitumen am Unterboden mit dem Lack vom Blechkleid zu tun?

      Das Blechkleid kanst Du von innen strahlen lassen, verzinken lassen, oder mit einer guten Grundierung versehen und lackieren - ja nach Geldbeutel und Deinen Plänen (wie lange Du den CLK fahren und gut erhalten willst).

      Wenn Dein Blechkleid innen Bitumen hat, sollte der da runter. Bitumen taugt nichts, jedenfalls nichts am Auto, auch wenn auf der Bitumen-Dose steht, es würde geschmeidig bleiben.

      Gruß, Karl

    • Re: Wieder mal ein paar Fragen. (o.T.)

      erstmal vielen dank...

      das auto möchte ihc wirklich seehr lange fahren ....geld spielt da nicht wirklich eine große rolle...das ist es mir da wert....
      aber beim MS steht auch dabei das es eine hohe griechfähigkeit hat...

      das mtii dem bitumen war auf den unterboden bezogen... den ich gerne in 4-5 jahren in wagenfarbe lackieren lassen würde...dazu muss aber das bitumen oder was auuch immer es ist runter...aber wie?

      ich hoffe dass gerkein rost in den hohlräumen entseht, deshalb habe ich ja jetzt schon konserviert (nach 6 jahren) ...

      gruß
      kevin
    • Re: Wieder mal ein paar Fragen. (o.T.)

      Hallo Kevin,

      >aber beim MS steht auch dabei das es eine hohe griechfähigkeit hat...

      Über Vor- und Nachteile gabs hier genug Diskussionen. Nachteil, den ich sehe ist eben, daß MS bei niedrigeren Temperaturen nicht mehr kriecht, FLUID FILM ist toleranter bezüglich der Temperaturen. Da muß natürlich am Ende jeder selbst entscheiden und Erfahrungen mit den Mitteln sammeln.

      >dazu muss aber das bitumen oder was auch immer es ist runter...aber wie?

      Leider mühsam abkratzen. Versuch es mal mit der Suche im Forum, vor ca. 6 - 8 Wochen gabs dazu schon eine Diskussion.

      Am besten so gut wie möglich abkratzen und Reste mit DILUNETT entfernen. Aber vorsichtig bei der Verarbeitung, ist Abbeizer für Farbe und Antifouling, funktioniert auch bei Unterbodenschutz. Wie alle Abbeizer stark reizend, also Brille tragen usw. Vorsicht, wenn in der Nähe Kunststoffteile sind, dort lieber nicht anwenden oder hinterher sofort neutralisieren. Ich würde vorher das meiste mechanisch abkratzen und das Mittel nur für die hartnäckigen Reste verwenden. Es tropft zwar von senkrechten Flächen nicht ab, aber am Unterboden ist das schon schwieriger anzuwenden und kann auch tropfen, wenn zu dick aufgetragen wird.

      Vielleicht den Unterboden strahlen, weil er ja lackiert werden soll, sollte er möglichst sauber sein.

      Gruß, Karl