Stark angerostete Hohlräume, In welcher Reihenfolge was applizieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gibt da so einen X-Trail-Rost-Thread, wo ich dieses Bild aus Kanada reinkopiert hatte, weil ich ansatzweise das gleiche Problem habe (oder hatte)
      Es gibt zumindest bei diesem Fahrzeug keinen Hohlraum hinter der Falz.
      Die Feuchtigkeit dringt scheinbar untypisch von außen durch Lackschäden oder minimale Risse durch die Falz.

      Dass ich direkt nach Kauf das Auto in Wachs und Fett ertränkt hatte brauche ich ja nicht extra zu erwähnen, aber trotzdem...

      [Blockierte Grafik: http://www.nissanforums.com/gallery/data/500/22079x-trail.jpg]
    • Also eine Falz ist ja im Prinzip auch ein Hohlraum, wenn auch ein sehr enger. War das vielleicht so gemeint?

      Auf jeden Fall sind Falze schwer zu entrosten wenn man sie nicht tatsächlich aufbiegt. Habe ich bei meinen auch gemacht, aber da ich sowieso was lackieren musste kam es darauf ja auch nicht mehr an. Beim aufbiegen wird der Lack auf jeden Fall versaut egal wie man es anstellt. Wenn man den Lack an der Kante von aussen gut mit dem Fön anwärmt geht es zwar erstmal, aber nach ein paar Jahren löst sich der Lack dann halt doch wenn man Pech hat.

      Es kommt wie immer drauf an wo die Stelle ist, ob man das von aussen dann sieht wenn man die Kante aufgebogen hat.
    • Auf dem folgenden verlinkten Querschnitt-Foto (hat Forist "Austin" dankenswerterweise ins W124-Forum gestellt) sieht man gut, warum der Radlauf-Falz so problematisch ist. Wenn man es nicht schafft, den Falz um die Ecke herum bis zum Ende mit Hohlraumkonservierung zu füllen, kann sich dort das Kondenswasser zwischen den grundierten Blechen halten, und irgendwann rostet es von innen nach außen durch.

      [Blockierte Grafik: http://jan-wulf.de/wp-content/uploads/2013/11/radlauf_schnitt_w124.jpg]

      MfG, Hanseat[Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/vanishcbrh.gif]
    • Meinst du einen frisch entrosteten Radlauf oder einen neuen?

      Bei einem Neuen Teil würde ich vor dem einschweissen schon die rückseite mit EP grundieren und nur am Rand wo geschweisst wird so 3mm oder so freilassen damit das beim schweissen nicht so stört. Nach dem schweissen EP drauf, auch von innen wenn möglich. Und dann Fluidfilm hinterher.

      Bei einem der entrostet werden soll würd ich die Falz dann öffnen, bei einem Radlauf kommt man da ja vergleichsweise gut dran (Im Gegensatz zu einem Hohlraum von innen). Dann auch entrosten und EP reinpinseln und nach vier Stunden oder so wieder zusammendrücken bevors komplett durchgetrocknet ist. Von aussen dann abdichten mit PU-Dichtmasse oder MS-Polymer und von innen Fluidfilm rein.