Wie Wachs aus Hohlraum entfernen

    • Wie Wachs aus Hohlraum entfernen

      Hallo liebe Forumsmitglieder,

      ich bin neu hier im Forum. Bisher habe ich als Gast viele Beiträge gelesen und manches dazugelernt. Herzlichen Dank dafür. Als Fahrer eines alten Käfers (1302 Cabrio von 1970) hat man immer auch mit Rost zu kämpfen. Nun stehe ich vor einem größeren Problem. Vor 15 Jahren habe ich an Rahmenkopf und Rahmentunnel eine Hohlraumentrostung mit Fertan durchgeführt und anschließend alles mit HT 100 Hohlraumschutzwachs ausgespritzt. (Heute weiß ich das besser, aber damals galt die Fertan-Behandlung als wirkungsvolle Rostbekämpfung für Hohlräume.) Nun musste ich feststellen, dass das Wachs im Rahmenkopf stellenweise stark unterrostet ist. Einen Teil der Wachs-Rost-Mischung konnte ich wegschaben. Nun will den Rahmenkopf erst einmal mit Fluid Film Liquid A ausspritzen, um den Rostprozess möglichst zu stoppen. Aber wie bekomme ich vorher das restliche Wachs raus? Hat jemand Erfahrungen in dieser Hinsicht oder eine Idee? Mir ist schon klar, dass der Rahmenkopf irgendwann einmal durchrosten wird, aber das möchte ich möglichst lange hinauszögern. (Das HT-Wachs hat sich im übrigen gut gehalten. Auch nach 15 Jahren ist es weich und ohne Risse.)

      Viele Grüße
    • Ja, richtig - flute es mit dem dünnen FF, damit das Wachs unterkrochen wird. Ich kenne die FF Produkte nicht im Detail, aber das FF Liquid A (den du schon hast) wäre eh das richtige. Es kriecht in jede Ritze und weicht zusätzlich noch die alte Wachsschicht auf. Das FF/Wachs-Gemisch sollte dann lange vor dem Rost schützen.

      Ich hätte es so gemacht. Meine erste Wahl wäre Krown-Öl, das hier bei uns an jeder Ecke verkauft wird und die FF-Produkte nicht.
    • dugi117 schrieb:

      Ja, richtig - flute es mit dem dünnen FF, damit das Wachs unterkrochen wird. Ich kenne die FF Produkte nicht im Detail, aber das FF Liquid A (den du schon hast) wäre eh das richtige. Es kriecht in jede Ritze und weicht zusätzlich noch die alte Wachsschicht auf. Das FF/Wachs-Gemisch sollte dann lange vor dem Rost schützen.

      Ich hätte es so gemacht. Meine erste Wahl wäre Krown-Öl, das hier bei uns an jeder Ecke verkauft wird und die FF-Produkte nicht.
      Ich bin mir nur nicht sicher, ob FF Liquid A tatsächlich unter die Wachsschicht kriechen kann. Nur dann erreicht es ja den Rost und kann das Weiterrosten verhindern/verzögern. Aber wahrscheinlich ist es eh das einzige, was ich tun kann.
    • Naja... Wenn die Wachsschicht bereits spröde ist, wird es bestimmt unterkrochen werden. Wenn die nicht spröde ist (das hast auch geschrieben) dann klebt die noch an der Oberfläche und ein Unterkriechen ist ggf. überhaupt nicht notwendig.

      Weich und nicht an der Oberfläche haftend kann es m. Me. nicht sein.

      Wenn die Wachsschicht stellenweise beschädigt wurde, kriegst du das mit dem Nachsprühen mit FF in den Griff. Dabei musst du nur achten, dass du überall dazu kommst.

      Wie gesagt, FF wird zusätzlich das Wachs aufweichen und die Paste erreicht dadurch eine erhöhte Kriechfähigkeit gegenüber dem Wachs selbst.

      Wenn man die Foren so ließt, ist das Mike Sanders ja auch "nur" eine Mischung aus Fett/Öl und Wachs.
    • Das Wachs ist nicht spröde oder rissig, das ist schon richtig. Aber der Rost sitzt unter der Wachsschicht. Ein gutes (oder eher trauriges) Beispiel dafür, dass die einst durchgeführte Hohlraumentrostung mit Fertan nichts gebracht hat. Eher im Gegenteil. Ich habe den Rahmenkopf von innen fotografiert. Sieht zum Teil echt übel aus. Im Anhang zwei Bilder. Auf dem zweiten sieht man ganz gut den freigelegten Rost unter der Wachsschicht. Von außen ist den Rahmenkopf unauffällig. Und klingt auch beim Abklopfen o.k. Nun ja, ich werde das Wachs soweit wie möglich wegschaben und dann mit FF Liquid A fluten. Habe ich auch schon in andere Hohlräume eingespritzt. Geht eigentlich ganz einfach.


    • Jep, sieht suboptimal aus.

      Aber.... Ich bin zuversichtlich, dass eine Aufweichung/Unterkriechen durch FF durchaus passieren und sehr viel bringen wird.

      Bist eh dran es zu machen und dann kannst du beruhigt sein - es wird helfen, denn dafür wurde das Zeugs ja entwickelt (und in der Praxis erprobt).

      Frohes Schaffen und schönes WE.