Hohlraumversiegelung mit Liqui-Moly Seilfett

    • Hohlraumversiegelung mit Liqui-Moly Seilfett

      Hallo Liebe Community,

      Ich bin schon lange Mitleser in dieser Community und interessiere mich schon lange für das Thema Rostschutz.

      Meine Frage ist folgende, hat schon jemand langzeiterfahrungen mit Liqui Moly Seilfett als Hohlraumversiegelung?
      Ich hab damit im letzten Jahr einen Opel Astra G gemacht, hätte nun aber nen relativ neuen Ford Fiesta dem ich auch gerne eine Seilfett Kur gönnen möchte.

      Habe aber etwas bedenken, dass wenn ich nicht alle Hohlraumbereiche erwische, ein nachkonservieren mit anderen mitteln unmöglich wird.
      Bisher habe ich in die Hohlräume vom Fiesta Fluid Film Liquid A eingebracht. Leider ist mir das Zeug zu dünnflüssig ebenso das NAS so dass ich lieber mit Seilfett arbeite.

      An Equipment ist folgendes vorhanden:

      - Kompressor
      - Druckbecherpistole
      - Hakensonde und Hohlraumsonde

      Ich weiss dass Mike-Sanders und Timemax wohl dass non Plus Ultra ist, aber das erhitzen stelle ich mir zu mühsam vor, und möchte daher ein Kalt zu Verarbeitendes Produkt einsetzen.

      Würde mich über Meinungen zum Seilfett sehr freuen! :)

      Viele Grüße
      Jan
    • Im Prinzip kann man jedes Fett dafür nehmen, aber manche sind nicht Säurefrei. Und das produziert dann logischerweise Rost. Dazu kommt das viele Fette nach ein zwei Jahren ihre Öle verlieren aus denen sie unter anderem hergestellt sind. Die verharzen, trocknen aus, werden rissig usw.

      Wenn es Seilfett sein soll dann nimm doch einfach das Fluid Film Seilfett. Oder nimm für die Hohlräume Fluid Film NAS (5 literkanister) oder Fluid Film AS-R (Sprühdose).
      Das AS-R ist das NAS mit zusätzlichem Kriechöl damit es aus der Sprühdose rauskommt.