Gartentor wurde nachträglich geschweißt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gartentor wurde nachträglich geschweißt

      Hi@all,
      mein Gartentor wurde nachträglich geschweißt weil es an der Halterung einen Bruch gab.
      Nun hat sich dort Rost gebildet, wie kann ich den Rost bekämpfen das er sich nicht weiter ausbreitet?
      Ich habe einige Beitrage gesehen wo Fluid Film verwendet wurde und als "Finish" Perma Film.
      Ist das nur für das Auto geeignet oder auch für mein Tor?
      Gibt es das in einer Verpackungsgröße <500 ml ?
      Oder soll ich dafür ganz was anderes verwenden?
      Bilder
      • Unbenannt.jpg

        734,46 kB, 1.897×1.553, 67 mal angesehen
    • Es sieht so aus, als ob das Gartentor verzinkt ist. Die Schweißstelle ist natürlich ein anderes Material und daher rostempfindlich. Normalerweise behandelt man eine solche Stelle gleich nach dem Schweißen mit Rostschutz.

      Für so eine kleine Stelle sooo ein Aufwand (abgesehen davon, daß ich von vielen der hier angepriesenen Wundermittel eh nicht viel halte)???? Meine Standardempfehlung ist Büchner Rost-Stop, aber das gibt es nur in 750ml Dosen, das reicht für das ganze Tor... Um überhaupt etwas zu tun, würde ich dir empfehlen, die Stelle gründlich zu entrosten (Drahtbürste, grober Schmirgel) und anschließend mit grauem Rostschutz aus dem Baumarkt (gibts da auch manchmal in kleinen Dosen) 2-3mal zu streichen. Das dürfte kaum auffallen. Wenn du es an das Tor angleichen willst, dann mit Zinkspray, evtl. auch silbernem Felgenlack oder Ofenrohrlack.