Rost an Schweller hinter Radhausschale an Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rost an Schweller hinter Radhausschale an Golf 4

      Hallo Leute,
      wie der Titel schon sagt ist mein Schweller hinter der Radhausschale auf der Beifahrerseite leider von Rost befallen. Der Rost ist leicht bis mittelstark ausgeprägt, keine Durchrostung. Die Innenseite vom Schweller ist betroffen. Mein Auto möchte ich noch ein paar Jahre fahren, zumal es noch in einem guten Zustand ist. Mit dem Thema Rost habe ich mich jetzt ein wenig auseinandergesetzt.

      Ich hatte vor mit dem Rostumwandler von Fertan die Stellen anzugehen. Zumindest den Rostumwandler als Rost-Markierer zu verwenden. Die Vorbehandlung der Roststellen ist bei Verwendung von Fertan wohl entscheiden. Beim Säubern des Schwellers habe ich unwissentlich Bremsenreiniger verwendet. Genau das sollte nicht gemacht werden.

      Welche Möglichkeiten habe ich jetzt noch den Rost chemisch zu entfernen?
      Kann ich die Stellen jetzt noch mit Silikonentferner behandeln, um den Rostumwandler von Fertan doch zu nehmen?
      Tendiere eigentlich stark zu Fertan Rostumwandler, da Phosphorsäure zu gefährlich ist und ich keine Erfahrungen damit habe.
      Wie habt Ihr solche Stellen vom Rost befreit? Sollten typische Schwachstellen sein.

      Vielen Dank für die Unterstützungen.
    • Sehr viel weiterhelfen kann ich dir nicht, außer daß ich von Rostumwandlern aller Art wenig halte. Auch der beste Rostumwandler kann die Gesetze der Chemie nicht außer Kraft setzen, vor allem die sog. Stöchiometrie, die besagt, daß für eine vollständige chem. Reaktion die Mengenverhältnisse genau eingehalten werden müssen. Auf Rostumwandler bezogen, heißt das, daß die Menge des Rostumwandlers genau auf die Menge des Rosts abgestimmt werden müßte. Sonst bleibt entweder Rost übrig oder Rostumwandler, und da letzterer säurehaltig ist, kannst du dir vorstellen, was weiter passiert...

      Solange der Rost noch oberflächlich ist, d.h. kein "Blätterteig", würde ich nach Behandlung mit Drahtbürste und grobem Schmirgel Büchner Rost-Stop 2x auftragen, das hat sich bei den Landmaschinenrestaurateuren bewährt. Danach überlackieren und mit Unterboden- und Steinschlagschutz deiner Wahl beschichten.