Rost lösen an schwer zugänglichen Stellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rost lösen an schwer zugänglichen Stellen

      Hallo,

      Ich habe ein Honda CRX III und dieser hat leider "Rost" - wieso die Anführungszeichen? Naja, außen ist nichts davon zu sehen! keine Blasen, nichts! Allerdings ist die andere Seite befallen gewesen, habe ich bereits ein neues Blech geschweißt, und da hab ich mal von Innen im Kofferraum die andere Seite angeschaut, nun sah ich ziemlich viel Rost an der Stelle! Diese ist sehr schwer zugänglich, ich komme da mit der bloßen Hand nicht dran! vielleicht ja mit ner Drahtbürste und 2M Verlängerung :D Deshalb wollte ich fragen, ob ich den Rost irgendwie lösen kann mit nem Mittel? Habe noch Rostumwandler zuhause rumliegen, könnte ich das nicht besprühen und dann nach ein paar tagen abwaschen? Ich habe unten "Löcher" in dem Wasser wieder auslaufen kann.

      Also wie gesagt, von Außen ist nichts!! zu sehen, lediglich von innen, ich hab auch schon ordentlich gegen geschlagen und geklopft, das ist noch stabil wies sollte! Wäre Zeitaufwändiger das noch "intakte" Blech raus zu trennen und ein neues rein zu schweißen.. Vielleicht hat ja jemand erfahrung damit, ich würde dann nachdem der Rost gelöst ist auch alles Versiegeln.

      Wäre um Ratschläge dankbar!
    • Ziemlich wenig los in diesem Forum momentan. Da gab es andere Zeiten....
      Aber zu Deiner Frage: Rostumwandler und Co blind sprühen - NIEMALS.
      Die ganzen Dinger sind auf Basis irgendeiner Säure, bilden teilweise einen dicken Belag mit Eisen-3-Phosphat oder Eisen Tannin, der dann runtergewaschen/gebürstet werden sollte. Und bleibt Restrost unter dieser Schicht erhalten, wird es um so schlimmer.
      Die einfachste Lösung ist hier wirklich die Beste: Sanders Fett drauf. Auch von Fluidfilm bin ich nicht so wirklich begeistert.

      Frank