Epoxy Grundierung auf "Oberflächenrost"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Epoxy Grundierung auf "Oberflächenrost"

      Hallo,

      bin neu hier, mein Name ist Thomas und habe ein Problemchen.

      Ich hab heute Motorradteile lackiert, die ich mit Zitronensäure entrostet habe. Das funktionierte ganz gut, aber obwohl ich jedes Teil einzeln aus der Säure genommen, mit Lauge neutralisiert und dann ausgiebig gespült habe, haben ein paar Teile quasi innerhalb von wenigen Minuten wieder angezogen und einen goldgelben, hauchdünnen Hauch Rost gebildet. An sich ist das klar, dass das passiert nach einer solchen Behandlung. Aber obwohl ich so schnell machte wie ich konnte, konnte ich es nicht vermeiden diesen hauchdünnen Film unter der Epoxy Grundierung zu begraben, da ich die Grundierung schon gemischt hatte. Es handelt sich um 2K Epoxy Grundierung mit Zinksulfat. Sowas doofes! :/

      Wie sind da eure Erfahrungen? Meint ihr die Grundierung ist da etwas tolerant und dieser leichte Rosthauch wird isoliert, oder bleibt mir nichts anderes als die Teile nochmal neu zu machen? Für Teile mit leichtem Restrost nimmt man ja eigentlich Washprimer/Säureprimer, aber macht das eine Epoxy-Grundierung mit Zinksulfat auch mit? ;(


      Grüße