Rost an Fahrzeugtüren - VW Touran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rost an Fahrzeugtüren - VW Touran

      Hallo,

      ich wollte mich mit meinem Problem gern mal bei Leuten erkundigen, die was von verstehen und nicht selber Schlüsse ziehen welche ich mir anhand von Google Recherchen zurecht bastele. Und schon gar nicht werde ich irgendwelche Roststopperprodukte versprühen/verpinseln ohne mich vorher über die Konsequenzen zu erkundigen. Ich vermute, hier kann man auch viel verschlimmbessern.

      Mein KfZ - VW Touran 2009 - zeigt an den Türen im Innenbereich Rostbefall. Die Fahrertür ist am schlimmsten betroffen, hier blättert bereits der Lack ab. Beifahrertür und eine hintere Tür zeigen bei genauem Hinschauen leicht auffälligen Lack, dort findet darunter als auch bereits eine Korrosion statt. Stets an den gleichen Stellen. Ich erspare mir hier meinen Ärger über diese Qualität kundzutun. VW ist nicht mehr was es mal war.

      So. Was kann man hier tun? Noch kann man außen am Fahrzeug nichts erkennen. Abwarten bis der Rost nach außen vordringt, kann man machen (je nachdem wie lange sowas dauert, 5 Jahre möchte ich den Wagen noch fahren), muss man aber nicht. Die Türen komplett überholen zu lassen (vom Lackierer, also demontieren, Falz öffnen, behandeln, versiegeln) wird unter Umständen mehr Geld kosten als gebrauchte Türen zu holen und in Wagenfarbe nachzulackieren.

      Ich frage mich also, und hiermit euch: Lässt sich der vorliegende Rostbefall in seiner Ausbreitung bremsen/stoppen/verzögern?

      So, hier mal noch zwei Bilder um das Problem auch anschaulich zu machen:





      Die Falz ist noch nicht auffällig aufgeblüht, aber unstrittig unterwandert und somit ist der Rost dort nicht für eine mechanische Entfernung zu erreichen.

      Danke für Hinweise/Tipps!