OPEL KADETT GSI Rost an den hinteren Radkästen - Tips?

    • OPEL KADETT GSI Rost an den hinteren Radkästen - Tips?

      >Hallo zusammen!
      >Ich fahre einen Opel Kadett GSI 2.0 BJ 1990.
      >Leider fängst er jetzt an den hinteren Radkästen
      >an zu rosten.
      >Ich habe gehört, daß es äußerst schwierig ist diesen
      >Rost nachhaltig und ausdauernd zu bekämpfen und zu
      >entfernen.
      >Kann mir jemand Tips diesbezüglich geben?
      >Vielen Dank schon mal!
      >Kilian McDrake
    • Re: OPEL KADETT GSI Rost an den hinteren Radkästen - Tips?

      >>Hallo zusammen!
      >>Ich fahre einen Opel Kadett GSI 2.0 BJ 1990.
      >>Leider fängst er jetzt an den hinteren Radkästen
      >>an zu rosten.
      >>Ich habe gehört, daß es äußerst schwierig ist diesen
      >>Rost nachhaltig und ausdauernd zu bekämpfen und zu
      >>entfernen.
      >>Kann mir jemand Tips diesbezüglich geben?
      >>Vielen Dank schon mal!
      >>Kilian McDrake
      >Hatte das Problem an meinem D-Kadett auch schon. Der hat aber runde Radläufe, in denen das Wasser in dem Falz zwischen Außen- u. Innenradlauf besser ablaufen kann. Beim E-Kadett ist das durch den oberen waagerechten Verlauf des Falzes nicht möglich. Aber selbst bei meinem D-Kadett brachte letztlich nur das Raustrennen von Innen- und Außenradlauf und anschließendes Einschweißen von Rep-Blechen durchschlagenden Erfolg. Schau Dir aber vorher den Innenradlauf genau an (am besten den Unterbodenschutz großflächig abtragen). Eventuell ist der auch schon weiter innen angerostet, so daß mehr gemacht werden muß.
      >Gruß Flo
    • Re: OPEL KADETT GSI Rost an den hinteren Radkästen - Tips?

      >>Hallo zusammen!
      >>Ich fahre einen Opel Kadett GSI 2.0 BJ 1990.
      >>Leider fängst er jetzt an den hinteren Radkästen
      >>an zu rosten.
      >>Ich habe gehört, daß es äußerst schwierig ist diesen
      >>Rost nachhaltig und ausdauernd zu bekämpfen und zu
      >>entfernen.
      >>Kann mir jemand Tips diesbezüglich geben?
      >>Vielen Dank schon mal!
      >>Kilian McDrake
      >Hallo,
      >hatte ein Kumpel von mir auch bei seinem Kadett. Is ne absolute Krankheit bei den Dingern, und wenn's nicht richtig gemacht wird, ist der Rost ruck zuck wieder da.
      >Tip: Ein richtiges "Auto" kaufen. Audi oder so, vollverzinkt - da gammelt nichts!!!
      >Gruß
      >Björn
    • Re: OPEL KADETT GSI Rost an den hinteren Radkästen - Tips?

      >>Hallo zusammen!
      >>Ich fahre einen Opel Kadett GSI 2.0 BJ 1990.
      >>Leider fängst er jetzt an den hinteren Radkästen
      >>an zu rosten.
      >>Ich habe gehört, daß es äußerst schwierig ist diesen
      >>Rost nachhaltig und ausdauernd zu bekämpfen und zu
      >>entfernen.
      >>Kann mir jemand Tips diesbezüglich geben?
      >>Vielen Dank schon mal!
      >>Kilian McDrake
      >Hi,
      >leider ist das mit den Radläufen ein leidiges Tema.
      >Mir sind zwei Rep.-möglichkeiten bekannt.
      >Auf jeden Fall mußt Du das "mörbe" Zeug irgendwie entfernen.
      >-Danach kannst Du, wie schon vorgeschlagen, neue Radläufe einschweißen.
      >Aber vorsicht, damit sich der Kotflügel nicht verzieht.
      >Sieht sonst bescheuert aus. Müßte ausreichen, wenn Du das neue Blech nur
      >reinpunktest. Anschließend natürlich lecker Spachtelarbeit.
      >-Falls nur das darüberliegende Karosserieblech betroffen ist,
      >entfernen, und mit zB. Glasfaserspachtel das fehlende Blech ersetzten.
      >Hält aber leider nicht sehr lange. Kann sich unter Umständen durch
      >ständige Vibrationen vom Blech lösen.
      >Oder Du treibst im Zubehörhandel Radlaufverbreiterungen auf, welche Du dann
      >über das Gespachtelte "klebst". Dann sollte die getane Arbeit auch nicht umme gewesen sein.
      >Viel Spaß,
      >Jürgen
    • Re: OPEL KADETT GSI Rost an den hinteren Radkästen - Tips?

      >Das Problem hatte ich auch. Wenn es nicht so schlimm ist, daß alles schon durch ist, kannst Du auch hergehen, Rückleuchtung und Kofferraumverkeidungen ausbauen, Radläufe von Innen und außen entrosten (so gut es geht) und dann auf jeden Fall von Innen und Außen Rostversiegelung (BOB von Weyer) und dann Grundierung oder für die Radkästen besser POR15 Karosserielack (das Zeug härtet durch Berührung mit Wasser nur noch mehr aus und ist auch gut Steinschlagfest).
      >Viel Spaß!
      >Michael
      >>Hallo zusammen!
      >>Ich fahre einen Opel Kadett GSI 2.0 BJ 1990.
      >>Leider fängst er jetzt an den hinteren Radkästen
      >>an zu rosten.
      >>Ich habe gehört, daß es äußerst schwierig ist diesen
      >>Rost nachhaltig und ausdauernd zu bekämpfen und zu
      >>entfernen.
      >>Kann mir jemand Tips diesbezüglich geben?
      >>Vielen Dank schon mal!
      >>Kilian McDrake
    • Re: OPEL KADETT GSI beginnt innen endet außen, zu spät!!

      >Hallo Kilian,
      >Niemand kann kann den Radkasten/Radlauf mit Pinsel und Schleifpapier von außen nach innen reparieren. Die Mühe ist leider echt umsonst, da nur von kurzer kosmetischer Wirkung. Rep. Bleche = innen+außen rechts und links für ca 300,-DM anhalten, Trennlinien für Amputation des Rostteiles markieren, raustrennen, entrosten woimmer es zugänglich ist, Absetzen (zange kostet ab 60,-DM), schweißbaren Rostschutz (Prio...dingsbums) drauf, zum Profi gehen wegen Einschweißen, Schweißpunkte mit Flex glätten, 1. Komponente von Bob nun verwenden und die 2. mit der notwendigen spachtel ggf. von anderem Hersteller verwenden, Schleifen, Füllern, Grundieren, Lackieren und nach angemessener Trockenzeit innen M. Sanders rinn. Nur so ist die Arbeit länger als 2 Jahre haltbar.
      >Gruß Claus
      >PS: wenn´s ein OPEL ist rostet der aber auch an anderen Stellen, quasi überall! Ich habe selbst einen 91´iger Omega, der ist sozusagen mein Testfeld bevor ich ein echt wertvolles Auto später einmal restauriere. Billig ist der übrigends z.Z. auch...eben wegen der O. Qualität!
      >
      >>Das Problem hatte ich auch. Wenn es nicht so schlimm ist, daß alles schon durch ist, kannst Du auch hergehen, Rückleuchtung und Kofferraumverkeidungen ausbauen, Radläufe von Innen und außen entrosten (so gut es geht) und dann auf jeden Fall von Innen und Außen Rostversiegelung (BOB von Weyer) und dann Grundierung oder für die Radkästen besser POR15 Karosserielack (das Zeug härtet durch Berührung mit Wasser nur noch mehr aus und ist auch gut Steinschlagfest).
      >>Viel Spaß!
      >>Michael
      >>>Hallo zusammen!
      >>>Ich fahre einen Opel Kadett GSI 2.0 BJ 1990.
      >>>Leider fängst er jetzt an den hinteren Radkästen
      >>>an zu rosten.
      >>>Ich habe gehört, daß es äußerst schwierig ist diesen
      >>>Rost nachhaltig und ausdauernd zu bekämpfen und zu
      >>>entfernen.
      >>>Kann mir jemand Tips diesbezüglich geben?
      >>>Vielen Dank schon mal!
      >>>Kilian McDrake
    • Re: OPEL KADETT GSI beginnt innen endet außen, zu spät!!

      >Nur ein kurzer Nachschlag: die äußeren Radläufe brauchen nicht überlappend eingeschweißt werden. Hier kann, genaues Vorarbeiten voruasgesetzt, auf Stoß geschweißt werden. Damit hatt man einen potentiellen Rostherd weniger. Dafür sollte man aber schon einige brung im Schweißen haben, da man andernsfalls kiloweise Spachtel braucht, um die Wellen zu glätten. Am besten ist es, wenn man die Doppelung an der Radhauskante (also da, wo Innen- u. Außenradlauf zusammenstoßen) ebenfalls nicht überlappen läßt, sondern die innere Kante abschneidet. Dann einfach Löcher rein in das Innenradhausrepblech und an die senkrechte Fläche des Außenradlaufs anpunkten. Bis hierhin läuft dann auch auf jeden Fall der Korrosionsschutz.
    • Re: OPEL KADETT GSI beginnt innen endet außen, zu spät!!

      >>Nur ein kurzer Nachschlag: die äußeren Radläufe brauchen nicht überlappend eingeschweißt werden. Hier kann, genaues Vorarbeiten voruasgesetzt, auf Stoß geschweißt werden. Damit hatt man einen potentiellen Rostherd weniger. Dafür sollte man aber schon einige brung im Schweißen haben, da man andernsfalls kiloweise Spachtel braucht, um die Wellen zu glätten. Am besten ist es, wenn man die Doppelung an der Radhauskante (also da, wo Innen- u. Außenradlauf zusammenstoßen) ebenfalls nicht überlappen läßt, sondern die innere Kante abschneidet. Dann einfach Löcher rein in das Innenradhausrepblech und an die senkrechte Fläche des Außenradlaufs anpunkten. Bis hierhin läuft dann auch auf jeden Fall der Korrosionsschutz.
      >Auf Stoß schweißen-schön und gut, aber bei dem Konservendosenblech des Kadett-E
      >eigentlich nicht machbar, außerdem gibts Wellen.Ich spreche aus Erfahrung, habe schon mehr als einen mürben Kadett gebruzzelt. Wenn sich der Rost außen zeigt, ist der Innenradlauf 100%durch. Gibts eigentlich Rep.Bleche für den Innenradlauf
      >???
    • Re: OPEL KADETT GSI beginnt innen endet außen, zu spät!!

      >Habe bei meinem D-Kadett Caravan die Radläufe außen auch stumpf eingeschweißt. Hat prima geklappt. Keine Wellen. Die Innenradläufe gibt es auch als Repblech im freien Zubehörbehandel. Sogar in zwei verscheiden Größen: halber oder 1/4-Radkasten. Kosten ca. 30 bzw. 60 DM.
      >Gruß Flo