Fensterausbau und Neulackierung. Ich hab da einen verdacht...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fensterausbau und Neulackierung. Ich hab da einen verdacht...

      >Ich besitze einen VW Bus, der vom vorbesitzer vor etwa 3 jahren neulackiert wurde. wie das so üblich ist, wurden die fenster nicht ausgebaut, sondern nur überklebt.
      >wenn man nun genauer schaut, dann ist an manchen stellen der flüssige lack unter die dichtlippe geronnen mit dem ergebnis, das die dichtlippe an einigen stellen nicht mehr ganz abdichtet. die folge sind natürlich rostflecken unter dem dichtgummi (früher oder später).
      >kann mir jemand meinen verdacht bestätigen? natürlich wird der scheibenausbau teuer, wenn man bedenkt, daß alte gummidichtungen gewechselt werden müssen.
      >Multimann
    • Re: Fensterausbau und Neulackierung. Ich hab da einen verdacht...

      >Wenn Du unter die Dichtlippe Fluid-Film spritzt (Injektionsspritze) dürftest Du keine Probleme mit dem Rost haben. Fliud-Flim greift Gummi normalerweise nicht an, aber trotzdm an einer Stelle vorher testen..
      >P.S.: Sei froh, daß Du die Scheiben in Eigenregie ausbauen kannst beim T4 geht das nicht.
    • Re: Fensterausbau und Neulackierung. Ich hab da einen verdacht...

      >Bau die Scheiben doch aus!!! Dann machst Du ganze und haltbare Arbeit!!!
      >Das Ausbauen und auch das Einbauen ist ganz einfach, 5 min und die Scheibe ist raus, umgekehrt genauso!!! Machen lassen wäre rausgeschmissenes Geld!
      >Gruß Brian
      >
      >>Wenn Du unter die Dichtlippe Fluid-Film spritzt (Injektionsspritze) dürftest Du keine Probleme mit dem Rost haben. Fliud-Flim greift Gummi normalerweise nicht an, aber trotzdm an einer Stelle vorher testen..
      >>P.S.: Sei froh, daß Du die Scheiben in Eigenregie ausbauen kannst beim T4 geht das nicht.
    • Re: Fensterausbau und Neulackierung. Ich hab da einen verdacht...

      >>Ich besitze einen VW Bus, der vom vorbesitzer vor etwa 3 jahren neulackiert wurde. wie das so üblich ist, wurden die fenster nicht ausgebaut, sondern nur überklebt.
      >>wenn man nun genauer schaut, dann ist an manchen stellen der flüssige lack unter die dichtlippe geronnen mit dem ergebnis, das die dichtlippe an einigen stellen nicht mehr ganz abdichtet. die folge sind natürlich rostflecken unter dem dichtgummi (früher oder später).
      >>kann mir jemand meinen verdacht bestätigen? natürlich wird der scheibenausbau teuer, wenn man bedenkt, daß alte gummidichtungen gewechselt werden müssen.
      >>Multimann
      >Hi Multimann,
      >habe bei mir auch Rost hinter dem Scheibengummi entdeckt und zuerst mit Rostschutz behandelt. Das hält aber nicht ewig. Der Ausbau der Scheibe ist eigentlich ganz einfach. Ich habe mir Tips aus dem VW-BUS Forum besorgt (http://www.f1.parsimony.net/forum165/index.htm).
      >Von innen relativ große Unterlegscheiben über eine Ecke legen, so alle 3cm, und dann die Scheibe gefühlvoll rausdrücken, ging bei mir mit dem Fuß und Socken. Nach dem Abschleifen des Rostes hatte ich ein pfenniggroßes Loch, von aussen war dies nicht zu erkennen. Nach der Grundierung und Lachierung wird das Fenster mit der alten Dichtung wieder eingebaut. In die Dichtlippe eine Kordel einlegen (muß ca. 10cm überlappen) und dann von aussen drücken (leichte Schläge mit der flachen Hand helfen) während jemand von innen die Kordel rauszieht, und dabei die Dichtlippe über den Falz, klappt meist nicht beim erstenmal.
      >viel erfolg