schweißen oder fertan ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schweißen oder fertan ?

      Hallo Leute,
      bin neu hier und hab direkt mal einige Fragen :D
      Habe angefangen meinen T3 zu restaurieren und dabei entdeckt, dass die Säule von innen stark rostet.
      (roter Bereich)

      [Blockierte Grafik: http://i55.tinypic.com/runx9v.jpg]

      Jetzt überlege ich ob es reicht diese von innen mit fertan auszusprühen oder ob ich die Säule aufflexe, sandstrahle und das Blech wieder einsetze.
      Bedenken habe ich nur was die Stabilität angeht....
      was würdet ihr machen?
      Gruß und danke
      Dominik
    • RE: schweißen oder fertan ?

      Hallo Schnabi!
      Welcome im Forum!
      Hier erstmal die unvermeidliche Rückfrage: wie hast Du gemerkt, dass die Säule von innen rostet?
      Hast Du mit einen Endoskop reingeschaut?
      Sind schon viele kleine oder große Löcher reingerostet, das Ganze also eher ein Schweizer Käse?
      Oder bröselt irgendwo Rost raus, wenn Du mit dem Hammer draufhaust?
      Kannst Du sonst irgendwie reinschauen?

      Wenn das Blech schon soweit angerostet ist, dass es strukturell deutlich geschwächt ist, also innen Blattrost ist oder kleine/große Durchrostungen, sollte die Geschichte rausgetrennt und neu eingeschweißt werden. Wenn es gut gemacht wird, ist da bezüglich der Stabilität nichts zu befürchten.
      Wenn Du den Rost nur siehst, aber keine Durchrostungen oder Blech-Schwächung zu sehen ist, wäre ein Auftrennen, versiegeln und zuschweißen der falsche Weg. Da schädigst Du die Sache mehr, als es bringt. Aufwand und Nutzen wären auch in keinem Verhältnis zueinander. Durch Strahlen und Versiegeln wird die Geschichte ja auch nicht stabiler.
      Fertan ist hier auch das falsche Mittel. Irgendwie hält sich das Gerücht, das Fertan für Winkel, Falzen und Hohlräume gut geeigent ist.
      Der Hersteller von Fertan sagt: Fertan lange mit Wasserbenetzung feucht halten für die komplette Umwandlung, dann muss Fertan nach der Rostumwandlung gründlich abgewaschen werden. Und das geht eben nicht in Hohlräumen und Falzen.

      Das Mittel der Wahl wäre in Deiner angerosteten Säule das allseits beliebte Fluid Film A, wenn Du keinen Kompressor hast auch AS-R. Dann nach ein paar Wochen in der Sonne bei FF-A eine Schicht Fluidfilm AR drüber. A ist sehr flüssig, durchdringt Rost sehr gut, läuft aber schnell wieder ab, daher was Festeres drüber, geht auch mit Mike Sander Fett.