Großes Problem mit Fluid Film!! Lack geht ab!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Großes Problem mit Fluid Film!! Lack geht ab!

      Habe heute meinen Volvo von der Werkstatt geholt, es wurde ein kleiner Karosserieschaden gerichtet.

      Und auch Lackiert.

      Nun hatte ich vorher schon die Schweller mit FluidFilm aus der Dose behandelt.

      Nun sah alles auf den ersten Blick ganz gut lackiert aus, nur unten am Scheller, konnte ich den Lack teilweise komplett abziehen mit dem Finger.

      Obwohl das bei einer Gewerblichen Lackiererei gemacht wurde!


      Ich denke das kommt vom Fluid film...der hat sich nämlich schon durch den kompletten Falz gesogen, so das nun immer eine leicht ölige Oberfläche besteht.


      meine Frage:
      --> Was kann man da machen?

      Gibt es eine Möglichkeit Fluid Film zu überlackieren?

      Ich denke das Problem ist das das FF ständig von Innen nach außen durch die Fälze zieht, und somit immer wieder den Lack von innen aufweichen wird.


      Hat der Lackierer mist gebaut? Also die falschen Lacke verwendet?

      Oder war das zu erwarten?


      gruß morten
    • RE: Großes Problem mit Fluid Film!! Lack geht ab!

      Hallo,

      ist aus der Entfernung natürlich immer schwer zu sagen. FF kann problemlos mit Bremsenreiniger vom Außenblech entfernt werden. Ich würde mal ganz vorsichtig vermuten, hier wurde nicht auf den fast unsichtbaren Film geachtet und einfach drüberlackiert.
      Natürlch fängt das Zeug in der Lackierkabine beim Erwärmen des fertigen Lackkleides an zu laufen. Nach meiner Meinung sollte es dann aber nicht unter den Lack kriechen, sondern in der Lackschicht selbst für Probleme sorgen.

      Wolf
    • RE: Großes Problem mit Fluid Film!! Lack geht ab!

      Wie hier beschrieben sehe ich hier die falsche Reihenfolge der durch geführten Massnahmen.

      Eine Konservierung ist immer die letzte Massnahme bei einer Reparatur, Restro oder Instandsetzung.

      Gerade weil FF eine so hohe Krichfähigkeit hat, was angestrebt und auch gewünscht ist, kann ich nicht vor Lackierarbeiten durchführen.
      Hier hat weder der Lackierer etwas falsch gemacht, noch ist FF der Schuldige, sondern das Ergebnis der falschen Reihenfolge durchgeführter Massnahmen.

      "Gut gemeint, doch falsch gemacht."

      Trostpflaster: Vorerst rostet da nix wo FF kriecht und Lack löst. Doch irgend wann hat das Krichen, abhänig von der verwendeten Menge, auch ein Ende. Dann säubern im Sinne für Lackiervorbereitung und nochmals ausführen.

      So meine Einschätzung zur beschriebenen Sache.
      Gruß
      Gentleman-Driver


      Früher hatten die Autos weite und geschwungende Rundungen, heute nur noch der Mensch :cool:

      http://monzaguhru.forumprofi.de/index.php
    • RE: Großes Problem mit Fluid Film!! Lack geht ab!

      morten schrieb:


      Hallo,

      naja anwendungsfehler nur bedingt, da der Parkschaden der repariert wurde ja nicht vorgesehen war, und deshalb das Fluid Film eingebracht wurde.
      Ich hatte ja nicht vor das zu lackieren ;)

      trotzdem danke an alle!


      Ja, wenn es so ist, was nicht klar aus dem Bericht hervor geht, dann mindesten den Lackierer vor seiner Arbeit darauf hin weisen.
      Gerade die Benutzer von FF verwenden es wegen seiner hohen Krichfähigkeit.

      Gruß
      Gentleman-Driver


      Früher hatten die Autos weite und geschwungende Rundungen, heute nur noch der Mensch :cool:

      http://monzaguhru.forumprofi.de/index.php