Alle Rostumwandler danach Abwaschen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alle Rostumwandler danach Abwaschen?

      Hi

      ich entdecke bei meinem Accord Coupe zur Zeit unter dem Unterbodenschutz im Radkasten verfärbungen die auf Rost unter dem Bodenschutz hinweisen, meine Frage jetzt an euch

      Wenn ich da irgendeinen Rostwandler nehme, muss ich den wirklich vollkommen wieder wegwaschen, da er sonst das Metall auch nach dem Rostwandeln noch angreift oder gilt das nur für manche Rostumwandler?

      Die Sache ist die dass ich halt wenn ich das Zeug da Auftrage hoffe dass es sich dann von selbst die dünnen ritzen hoch zieht und an den Rost kommt, allerdings schätze ich dass ich das dann schwer dort rauswaschen kann....

      Danke schonamal für jede Antwort ;)
    • RE: Alle Rostumwandler danach Abwaschen?

      Hey,
      versuch es mit Essigsäure, immer schön mit Essigsäure nass halten damit die wirken kann, die greift Rost an und das kann man bei dickem Rost auch am zischen und knistern hören. Leichten Rost kann man dann schon nach kurzer Zeit einfach wegwischen. Dicker Rost ist natürlich schwierig, das grobe sollte man schon gründlich abkratzen. Mit einer alten Sprühflasche kannst du es auch gut in die Ritzen und Ecken verteilen.
      Die simple Essig-Essenz in der Glasflasche von Surig ist reine Essigsäure, die kannste nehmen.

      Der Vorteil von Essigsäure ist der das es nicht so eintrocknet wie Zitronensäure oder Fertan. Zudem greift Essigsäure das Metall nicht so an wie die Zitronensäure.

      Danach wäscht du es richtig gründlich mit Wasser ab. Esbildet sich dann zwar wieder leichter Flugrost, aber der ist auch gut als Rostschutz wenn man es anschliessend versiegelt. POR15 hält darauf wirklich fantastisch und der Flugrost verhindert ein durchrosten, es ist sogenannter "guter Rost".

      Wenn die entrosteten Stellen nicht von Wasser durchspült werden kannst du auch FluidFilm draufgeben und bei Bedarf noch Unterbodenschutz. FluidFilm und PermaFilm kann man auch mischen und dann auftragen. Ich nehme dafür immer FluidFilm NAS, das etwas dickere aus der Dose zum aufpinseln oder Kompressorspritzen. Das flüssigere FluidFilm ASR aus der Sprühdose geht aber auch.
    • Oh Neeeiiiinnn!

      Mein gott ich wusste nicht mehr das ich den Tip hier gegeben hatte :/ Allerübelste Langzeiterfahrung mit gemacht. Wirklich allerübelst. Konne eine komplette Vorder- und eine Hinterachse deswegen wegwerfen. Man muss zwingend die Oberfläche dann neutralisieren, mit Natronlauge, gibts als Pulver im Eimer für 25 euro bei ebay. Aber wenn man dann POR15 nimmt bringt es eh alles nix, es taugt nicht für 5 Pfennig. Wirklich. wir haben damals soviel mit POR15 gemacht und uns ist alles ohne Ausnahme so übel weggerostet als wenn es völlig ohne Schutz geblieben wäre. Bei einem auto das NUR in einer trockenen grossen täglich gelüfteten Halle stand ist das mühsamst per schleifen entrostete Blech innerhalb einem Dreivierteljahr so heftig gerostet das es ersetzt werden musste.

      Ich bin da komplett von ab. Schleifen und 2k EP drauf, alles ohne härter hat auf Dauer versagt. Ist so. bleibt so.