450 SEL 6.9

  • Hallo,
    Erstmal vorab:
    Ich und ein Freund beabsichtigen einen Mercedes 450SEL 6.9 fachgerecht wieder auf die Straße zu bringen.
    Problem: Neben großflächigen Durchrostungen an vielen Stellen (hilft nur Flex und Totalersatz) hat das Auto haufenweise stark angegriffene, löchrige Stellen an schwer zugänglichen und komplexen Stellen (Schiebedachausschnitt, Scheibenrahmen, Falzübergänge), die nicht so einfach amputiert und ersetzt werden können.
    Ich beabsichtige nun, diese Stellen so gründlich wie möglich zu entrosten und die kleinen Narben und Löcher, die dann übrig bleiben ggf. mittels Kupferunterlage zuzuschweißen.
    So weit so gut.
    Jetzt was weiter?
    -Die metallisch blanken Partien mit Zinn zuschwemmen wäre zwar die Lösung des Oberflächenproblems, ich bin mir aber nicht sicher, ob ich die Stellen so gründlich entrostet kriege, daß keine Einschlüsse von winzigen Rostzellen zurückbleiben, außerdem gibt's evtl. Wärmeverzug (Dachpartie).


    -Oder besser die instandgesetzten Partien mit Rostumwandler behandeln und anschließend mit geeigneten Systemen versiegeln?


    Was würdet ihr raten?

  • Ist Dir POR15 ein Begriff?
    Ist eine der besten Farben, die man direkt auf Rost streichen kann, was Dir natürlich nicht weiter hilft. Vom gleichen Hersteller gibt es allerdings POR-Patch. Es ist so eine Art unendlich stabiler, flexibler, rostverhindernder Spachtel und dürfte für Deine Zwecke ideal sein, ist allerdings teuer und hat sehr lange Trocknungszeit!
    Von innen gibt es 2 Möglichkeiten: erst mit Fertan (einer Art Rostumwandler) vorsprühen und dann Fluidfilm AR oder Elaskon K60 drüber, oder aber mit Fluidfilm A durchtränken, später dann ggf. Fluidfilm AR oder Elaskon Agro.
    Fertan (auch wenn ich nicht viel von halte) ist bei vielen hier sehr gut angesehen, muß allerdings gründlich nach ein paar Tagen Einwirkzeit abgewaschen werden, was mir bei der Behandlung von Hohlräumen immer Bauchschmerzen bereitet.

  • hallo negerkeks,


    zerlegt den 6.9er komplett,


    dann chemisch tauchentlacken, tauchentrosten mit anschliessender


    tauchbadgrundierung ktl. die angefressenen stellen würdest du sehen, diese dann instandsetzen...dann lackieren


    sieh auch

  • Hallo Jugendtraum,
    Sieht auf den Bildern zugegebenermassen echt klasse aus.....
    Nur....was kostet das? Und wer macht sowas im Großraum Stuttgart/Heilbronn/Mannheim?
    Komplett zerlegt wird er sowieso.
    Kannst du mir erklären, wie das chemische entrosten funktioniert?
    Ich meine ein 6,9er ist zwar wertmässig am kommen, aber zu große Löcher ins Budget sollte das ganze auch nicht reissen...

  • Tja,
    jetzt habe ich hier groß einen von POR PATCH erzählt, aber verwendet habe ich es noch nicht. Es liegt ne Tube in meinem Koffer für die nächste Afrika-Tour.
    POR15 kenne ich und bin, bis auf die aufwendige und kritische Verarbeitung, sehr zufrieden.
    Laut Beschreibung müsste POR Patch vergleichbare Eigenschaften haben.


    Gruß
    Frank

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!