Hohlraumversiegelung PRESTO?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hohlraumversiegelung PRESTO?

      Hallo,
      habe von der folgenden Firma:

      guckst du

      ein Angebot für eine Hohlraumversiegelung und Unterboden Rostschutz auftragen (vorher reinigen etc.) mit dem Mittel Presto für 299€ bekommen.


      Dann habe ich bei einem Restaurierer für Oldtimer angefragt, der würde das mit Mike Sanders machen für knappe 800€ oO

      Jetzt meine Frage, das Mike Sanders zeug soll sehr gut sein, tut es das Presto zeug auch???

      Wie lange hält sowas wirklich? Und sollte man im Winter trotzdem Unterbodenwäsche betreiben? Wird die Hohlraumversiegelung dadurch angegriffen?

      danke =)
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      Es kommt immer drauf an, wie sehr Du Deinen Wagen liebst :)

      Aber im Ernst: Presto-Produkte sind gewiss nicht schlecht und das Angebot ist wirklich gut, wenn tatsächlich UBS und Hohlräume ORDENTLICH gemacht werden und Material und Arbeitslohn enthalten sind.
      Das Sanders-Angebot kann sich eigentlich nur auf die Hohlraumkonservierung beziehen, denn Sanders als UBS gibt es nicht.

      Tatsache ist aber nunmal: reines Wachs als Hohlraumversiegelung ist auf Dauer schlecht. Wenn Du Dein Auto nur noch 3-4 Jahre fahren willst, dann nimm das Presto Angebot. 3-4 jahre hält das Wachs auch. Wenn Du Dein Auto fahren willst, bis es auseinanderfällt (und das noch recht lange dauern soll), nimm das Sanders Angebot. Hier kommt dann gewiss noch ein Unterbodenschutz hinzu, wofür man entweder Fertan UBS220 nehmen sollte (Teroson Wachs UBS geht auch), oder wenn es perfekt und teuer sein soll: Fluidfilm A mit anschließendem Permafilm.

      Unterbodenwäsche im Winter bringt eigentlich nichts. Salz ist nach ein paar Kilometern wieder überall. Im frühjahr gründlich machen, aber im Winter rel. sinnlos.
      Wird Unterbodenwäsche mit zusätzlichem Reinigungskonzentrat oder heiß gemacht, wäscht man Wachs-UBS wieder ab. Also laß das sein. Auf Hohlräume hat eine Unterbodenwäsche kaum Auswirkungen, es sei denn, diese wird manuell gemacht. Dann sollte die reinigende Person aufpassen, nicht den ganzen Schmier mit zu entfernen, der in Falzen steckt.

      Gruß
      Frank
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      hm weiß nicht wie lang ich das auto fahre, aber 900€ (wurde mir heute nochmal mitgeteil) für mike sander zeug sind mir definitiv zuviel.... kann ich das nicht nach 3-4 jahren erneuern, wenn ich jetzt das presto zeug nehmen würde?
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      stobi_de schrieb:


      Es kommt immer drauf an, wie sehr Du Deinen Wagen liebst :)

      Aber im Ernst: Presto-Produkte sind gewiss nicht schlecht und das Angebot ist wirklich gut


      Wirklich gut für den, der es verkauft. 2002 Presto Kunststoffpflege gekauft, soll Kunststoffteile wie Stoßstangen auffrischen und wie neu aussehen lassen. Stossstange sah danach so matt wie vorher aus, stellenweise noch matter. Wirkung wie nichts aufgetragen. 2006 schrubbt ein nachbar das Armaturenbrett in seinem Van, wirft ne Plastikflache in die Mülltonne. Hey, die ist doch noch halbvoll! Wieso wirfst du die weg? Taugt nichts, kriege ich besser mit Spülmittel sauber.
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      stobi_de schrieb:


      Auf Hohlräume hat eine Unterbodenwäsche kaum Auswirkungen, es sei denn, diese wird manuell gemacht.


      Kannst Du das mal genauer erklären? Eine manuelle, also von Hand gemachte Unterbodenwäsche, hat Auswirkungen auf den Hohlraumschutz? Wieso, weshalb, warum? Ziehst DU dabei die Hohlraumstopfen aus den Löchern und hältst den Kärcher in den Hohlraum?
    • Er nur wieder !!

      fordbewegung schrieb:


      Kannst Du das mal genauer erklären?



      He, Karl:P

      Deine Schreibweise und Zeiten sind bekannt, in der Du deine Angriffe startest, auch wenn Du es mit einen anderen Namen Versuchst.

      Wäre Nett, wenn Du diesen Blödsinn lassen würdest.

      Gruß

      Holger
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      Hi Holger,
      dachte ich auch sofort, als ich die Beiträge vom Ford laß - ha, der Stil ist ja eindeutig und ich bin nunmal sein "Lieblingsopfer" - wen interessierts...?

      Aber falls es den Verfasser des Threats noch interessieren sollte: wenn ich von einer automatischen Unterbodenwäsche schreibe, so wird sich vielleicht so manchem erschließen, daß damit jene in einer Waschstraße gemeint sein könnte. Wenn dann jemand einen Hochdruckreiniger zur Hand nimmt, kann er natürlich auch leicht offene Hohlräume am Unterboden ungeschickterweise komplett ausspühlen (und jetzt bitte nicht: "ein leicht offener Hohlraum ist ja gar kein Hohlraum...")

      Aber zurück zur Frage mit Presto: wenn es das Angebot der Wahl ist, kann Presto nach einigen Jahren besser mit Fluidfilm A oder ASR aufgefrischt werden. ich würde nicht zu viele Schichten Wachs in den Wagen pumpen, sonst hast Du irgendwann einen dicken Klumpen drin, wo dann frisches Wachs nicht mehr so gut an die problematischen Stellen kommt. Sowas Blödes hatte ich an meinem VW-Jetta von vor 20 Jahren gemacht (aber man lernt ja aus Fehlern).

      Gruß (nicht an K.)
      Frank
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      stobi_de schrieb:


      Wenn dann jemand einen Hochdruckreiniger zur Hand nimmt, kann er natürlich auch leicht offene Hohlräume am Unterboden ungeschickterweise komplett ausspühlen


      Am Unterboden sind keine Hohlräume. Hohlräume können zwichen dem Unterboden und einem darüber liegenden Blech mit Hohlraum dazwischen, zwischen Unterboden und Innenraum, sein. Da kannst du nichts mit dem Kärcher ausspülen, enn Du vorher keine Hohlraumstopfen entfernt und etwas öffnest, worüber Wasser über Verbindungsräume eindringen kann.
    • RE: Hohlraumversiegelung PRESTO?

      fordbewegung schrieb:


      Am Unterboden sind keine Hohlräume. Hohlräume können zwichen dem Unterboden und einem darüber liegenden Blech mit Hohlraum dazwischen, zwischen Unterboden und Innenraum, sein. Da kannst du nichts mit dem Kärcher ausspülen, enn Du vorher keine Hohlraumstopfen entfernt und etwas öffnest, worüber Wasser über Verbindungsräume eindringen kann.



      Bist wohl etwas Nervös, und kannst nicht mehr schlafen, bekannter User.

      Schreib doch etwas ruhiger und so, dass man versteht , was Du meinst :D

      Ich sage mal so, es gibt Hohlräume und Holräume, nur ob Du genau verstehst was Stobi (Frank) eigentlich meint, ist schon eine Frage wert. Als Beispiel, kann man mal einen Kotflügel nehmen, der bei vielen Fahrzeugen von unten offen ist, wenn man da mit dem Kärcher reinhält, wird der Hohlraumwachs, der zwischen der Kunststoffschale und dem Kotflügel ist sehr schnell raus gespült.
      Dazu bracht man keine Stopfen zu öffnen.

      Aber als versierter Profi, kommt bestimmt eine Fachauskunft von Dir dazu.

      Gruß

      Holger
      (Solche Typen wie Dich, braucht kein Forum, bis jetzt kam von deiner Tastatur nur unnötiges Besser Wissen, ohne eine Vernünftige Begründung.