Hohlraumversiegelung mit Mike Sanders Fett oder FluidFilm ( oder noch etwas anderem)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hohlraumversiegelung mit Mike Sanders Fett oder FluidFilm ( oder noch etwas anderem)

      Brauche mal einen fachmännischen Tipp zur Hohlraumversiegelung bei meiner Ente.

      Was ist das `Beste`?


      Ich hätte eine alte Friteuse, um das Fett auf 100 Grad zu erhitzen und eine Wagner Sprühpistole (W 170 N). Funktioniert das mit diesem `Equipment`?


      Im Korrosionsschutz-Depot von Dirk Schucht verleihen die für das heisse Fett eine Wagner W 180 P, bei Wagner haben sie mir aber gesagt, dass `die Verarbeitung dieses Materials auf jeden Fall nicht zu empfehlen ist*` (mit der W 170 N).


      Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich und kann mir dazu was sagen?
    • Habe die Schweinerei gerade hinter mir. Mit der Wagner Pistole hätte ich auch bedenken. Ich habe es mit der Druckbecherpistole und der Sonde vom KSD gemacht. Kompressor habe ich den 400er; auch vom KSD. Damit ging es sehr gut.

      Fritteuse ist m.M. nach sehr gut geeignet. Habe ich auch so gemacht. Das Fett wird darin sehr schnell sehr heiß, es ist also etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Also nicht volle Pulle aufdrehen, sonst kann das Fett sogar brennen und dann wird’s richtig lustig.

      Viel Erfolg und vergiss bitte das Feedback nicht.

      Gruß
      Stefan