Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Hallo zusammen,

      im Rahmen meines Auspuffwechsels, und in Vorbereitung meines Gasumbaus lag ich etwas länger unter meinen geliebten T4.

      Bei der Reserveradmulde hat VW kräftig mit UBS gesparrt :(

      Entsprechend gibt es einiges an Rost.

      Habe mir ein Angebot für Trockeneisstrahlen, Sandstrahlen usw. geholt. Preis ist sicherlich okay für meinen kleinen - allein ich kann es leider nicht wuppen.

      Meine Überlegung ist jetzt die, dass ich den UB mit Trockeneis behandeln lasse und dann diesen Sommer Pö á Pö den Boden saniere und mit neuen UBS aufarbeite.

      Daher meine Frage: wäre das ein gangbarer Weg.
      Ich weiß ist sicherlich nicht optimal.

      Im vorraus schonmal vielen Danke für Eure Rückmeldungen

      Gruß aus Stuttgart
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Sorry, wenn schon wieder ich antworte.
      Bin scheinbar der einzige, der immer online ist.

      Zu Deiner Frage: NEIN !!! NIEMALS NICHT !!! NEVER !
      Durchs Trockeneis-Strahlen werden alle restlichen Beschichtungen abgetragen, durch Sandstrahlen wird das Metall aufgeraut.
      Es wird sozusagen eine optimale Oberfläche für schnelles Rosten erzeugt.

      Ich hatte meinen neuen alten Wagen vor ein paar Monaten in Wesseling zum Sandstrahlen, bin danach 80 km im Regen heim gefahren und habe dann zusätzlich noch die Sandstrahlreste mit Hochdruckreiniger ausgewaschen.
      Alle gestrahlten Stellen hatten somit nach einem Tag bereits leichten Flugrost, was allerdings bei einer Beschichtung mit Brantho Korrux nichts ausmacht.

      In Abhängigkeit davon, was Du als Beschichtung auf die gestahlen Stellen machen willst, muss da auf jeden Fall was drauf.
      Bedenke, das viele Grundierungen Wasser ziehen und überhaupt nicht schützen.

      Gruß
      Frank
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Hi,

      ich würde mal genau unterscheiden. Mit Trockeneis wird nach meinem Verständnis UBS und Lack bis aufs Blech abgetragen (man korrigiere mich bitte). Das würde ich nur machen, wenn der Verdacht besteht, dass der UBS an vielen Stellen spröde und unterwandert ist. Sandstrahlen kommt dann nur für die rostigen Stellen in betracht. Niemals würde ich den ganzen Boden sandstrahlen lassen!
      Erste Frage, muss der ganze Boden behandelt werden, oder erstmal nur der Bereich um die Reserveradwanne?
      Wie Frank schon schrieb, wenn es mal blank ist, musst Du dran bleiben. Damit rumfahren oder Zeit lassen verschlimmert alles nur. Ich würde also, wenn Zeit und/oder Geld nicht reichen, versuchen die Fläche zu verkleinern bis es passt.

      Ach ja, UBS gehört nicht auf das blanke Blech - erst Grundierung, dann Lack und dann, wenn es sein muss, UBS.

      Grüße
      Wolf
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Hallo zusammen und danke für die Rückmeldungen.

      Ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt - ich wollte nicht Sandstrahlen. Nur Trockeneis. Dabei geht aber doch nicht der Lack ab - oder? Soweit wollte ich eigentlich nicht gehen. Es ging mir darum eine "einfache" ZEIT/NUTZEN/KOSTEN-Lösung zu finden wie ich mir ein Bild von ggf. unterwanderten UBS bekomme.

      Vielleicht sollte ich mal nach Nürnberg fahren?

      Anbei ein Bild - es werden noch ein paar folgen wenn ich das mit der Größenanpassung im Griff habe.

      Gruß aus Stuttgart

      P.S. Es ist nicht das Bild geworden sonder das PDF (Hätte nicht gedacht dass das geht auf Grund der größe)
      Dateien
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      irgendwie bekomme ich das mit den Bildern nicht hin

      :rolleyes:

      [hr]

      Könnte vielleicht folgendes hinhauen?

      1.) Trockeneisstrahlen um alle schadhaften Stellen gut erkennen zu können?

      2.) Nicht rostige stellen mit einer rostumwandelnden Grundierung bestreichen

      3.) Die noch nicht behandelten Roststellen bearbeiten eins nach dem anderen.

      Gruß aus Stuttgart
      Bilder
      • 019_unterboden.JPG

        92,21 kB, 1.728×1.152, 1.105 mal angesehen
      • 020_unterboden.JPG

        93,11 kB, 1.728×1.152, 883 mal angesehen
      • 002_HOLM.JPG

        144 kB, 1.728×1.152, 710 mal angesehen
      • 012_holm.JPG

        84,76 kB, 1.728×1.152, 598 mal angesehen
      • 013_holm.JPG

        98,85 kB, 1.728×1.152, 882 mal angesehen
      • 016_HOLM.JPG

        93,58 kB, 1.728×1.152, 618 mal angesehen
      • 017_HOLM.JPG

        102,2 kB, 1.152×1.728, 594 mal angesehen
      • 003_Hitzeblech.JPG

        93,15 kB, 1.728×1.152, 573 mal angesehen
      • 006_Hintzeblech.JPG

        77,36 kB, 1.728×1.152, 558 mal angesehen
      • 007_unterboden.JPG

        99,37 kB, 1.728×1.152, 535 mal angesehen
      • 010_Hitzeblech.JPG

        86,13 kB, 1.152×1.728, 556 mal angesehen
      • 021_Hitzeblech.JPG

        143,5 kB, 2.544×1.696, 554 mal angesehen
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Könnte vielleicht folgendes hinhauen?

      1.) Trockeneisstrahlen um alle schadhaften Stellen gut erkennen zu können?

      2.) Nicht rostige stellen mit einer rostumwandelnden Grundierung bestreichen

      3.) Die noch nicht behandelten Roststellen bearbeiten eins nach dem anderen.

      Gruß aus Stuttgart [hr]
      klicke ich auf ANTWORTEN fügt das System meine Antwort direkt in die andere Nachricht ein. Mache ich eine Schnellantwort mit Antwort schreiben macht es eine extra Beitrag.

      Ich verstehs nicht?[hr]
      oder auch nicht ????[hr]
      test test test test test
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Ich würd folgendermaßen Vorgehn:
      1) Trockeneisstrahlen
      2) Rostige Stellen Sandstrahlen (oder Mechanisch Entrosten und danach mit Owatrol behandeln)
      3) Grundieren (z.B. mit Brantho Korrux 3in1, Nitrofest, etc) vorher vielleicht noch die Falze mit Owatrol behandeln
      4) Unterbodenschutz (und Hohlraumversiegelung)
      Nach Schritt 3 könnte man das Auto an schönen Sommertagen durchaus bewegen, besser wäre es natürlich wenn du das Auto stehen lässt.
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Dreisiem schrieb:


      ... Sandstrahlen ...
      Leider muss ich auf der Straße arbeiten - habe keine Möglichkeit selbst Sandzustrahlen. Leider.

      Je mehr ich darüber nachdenke um so sinniger erscheint es mir die mit Trockeneis strahlen zu lassen. Schafft einfach einen saubere Ausgangslage.

    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      Ich dachte mir du hast die Möglichkeit dazu (steht im ersten Post). Solltest du das Trockeneisstrahlen und Sandstrahlen lassen würd ich folgendermaßen vorgehen:
      1) Unterbodenschutz rund um die Roststellen entfernen
      2) Rostige Stellen mechanisch entrosten
      3) Entrostete Stellen und Falz mit Owatrol behandeln.
      4) Mit Brantho Korrux Nitrofest grundieren
      5) Unterbodenschutz aufs Brantho Korrux auftragen
      6) Den Gesamten Unterboden mit Fluid Film liq. A einsprühen

      Edit: Hab mich verlesen, dachte du willst das Trockeneisstrahlen auch lassen.
      1) Unterboden Trockeneisstrahlen
      2) Rostige Stellen mechanisch entrosten
      3) Entrostete Stellen und Falz mit Owatrol behandeln.
      4) Mit Brantho Korrux Nitrofest grundieren
      5) Unterbodenschutz auftragen
    • RE: Wie schnell muss neuer UBS nach Trockeneisstrahlen aufgebracht werden?

      DerStuttgartBus schrieb:


      ...

      Je mehr ich darüber nachdenke um so sinniger erscheint es mir die mit Trockeneis strahlen zu lassen. Schafft einfach einen saubere Ausgangslage.




      Ich habe gerade mal ein bischen bei den Trockeneisreinigungs-Anbietern für den KFZ-Bereich geschaut. Das ist wirklich beeindruckend und wohl auch schonend einsetzbar (man "kann" UBS und Lack entfernen, kann es aber auch auf lose oder nachträglich aufgebrachte UBS-Schichten beschränken).
      Wäre wirklich eine Alternative damit erstmal alles säubern zu lassen. Dann kannst Du Dir die Roststellen mechanisch vornehmen und, falls sandstrahlen nicht möglich, mit Fertan o.ä. behandeln.
      Hast Du mal nach einem Preis für die Trockeneisreinigung gefragt? Würde mich mal interessieren...

      Wolf