36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      hallo Leute,

      ich hab vor, den Lack meiner Simson Schwalbe (Bj 1973) zu versiegeln (evtl inkl aller Chromteile). Es ist der originale Lack (mit 3 Ausbesserungen & oberflächlichen Rost). Da ich ein original-Fanatiker bin, soll der Lack wenn möglich lange bleiben und der Rost gestoppt werden.

      Ich hab mal was von BOB gehört. Hier im Forum geht es meist um spätere Neulackierung. Außerdem hab ich in einem Beitrag gelesen das BOB's Oberfläche nicht wirklich robust ist.

      Kann mir vielleicht jemand etwas empfehlen?

      die Innenseiten will ich einfach mit elaskon und ner Staubfahrt versiegeln. Is vielleicht auch etwas Dröhnschutz dabei.

      Grüße von Alex
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      Hallo pennti,
      so ganz verstehe ich nicht, was Du machen willst.
      Du möchtest den Originallack erhalten und nicht neu lackieren, aber Rostansätze sollen irgendwie verschwinden?
      Du willst den Org-Lack versiegeln mit einer Grundierung? Oder denkst Du an eine Beschichtung über den Orgiginallack? Das wird nichts bringen, wenn die Originalschicht schon geschädigt ist und ihrerseits nicht mehr auf dem Metall hält.

      Elaskon ist eine klasse Sache für Hohlräume, benutze ich auch. Wenn schon irgendwo herber Rost vorhanden ist, solltest Du vorher spärlich Fluidfilm ASR draufspühen und gut einwirken lassen.
      Als Unterbodenschutz für Deinen Radkasten oder das Schutzblech vorne wird es auch ausreichen, Du wirst mit dem Roller ja recht wenig im Winter unterwegs sein oder auf steinigen Strecken :-).

      Gruß
      Frank
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      Hi Frank,
      danke für deine Meinung. Ja ich will dein Originallack erhalten. Der Lack soll auch weiterhin sichtbar bleiben, nur halt vor weiterem Rosten geschützt sein. Und da dachte ich an eine Versiegelung die gleichzeitig die Roststellen mit versiegelt. Ansonsten müßte ich ja vorher alle Roststellen entfernen, lack mischen usw. Ich will erst mal nur den Verfall stoppen. Zustand ist nicht schlecht. Der Lack hat keine Unterwanderungen oder große Rastblasen. Stellenweise aber viele kleine Blüten. Aber der Lack "sitzt" noch prima auf'm Metall.

      Is ne Schwalbe die genau im Monat und Jahr meiner Geburt ihre EZ hat. Und ich hab sie von einem Opa. außerdem ist es ein rel. seltenes Automatikgetriebe (Fliehkraftkuppl.).

      Grüße von alex

      Heißt bei dir BOB=GRUNDIERUNG oder gibts da noch was anderes?
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      Schlechte Nachricht:
      "Stellenweise aber viele kleine Blüten" heist eigentlich nur, dass der Lack nicht mehr ordentlich auf dem Metall/Grundierung sitzt.

      Da wirst Du nicht drum herum kommen, das alte Zeug abzuschleifen und neu zu lackieren.
      Ich hoffe mal, Holger hier wird da was besseres sagen können. Von Farbe habe ich wenig Ahnung.

      Frank
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      stobi_de schrieb:


      Ich hoffe mal, Holger hier wird da was besseres sagen können.


      Da Alex ja Versiegeln will, halt ich mich da raus. :D

      Ohne den Zustand zu sehen, auch wenn es nur ein Foto ist, kann man auch nur Raten, in wie weit der Lack schon Tod ist.

      Gruß

      Holger
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      Tag Frank & Holger,

      angenommen der Lack ist noch nicht tot. Was kann ich vorerst aufbringen um mein Gewissen zu beruhigen & Verfall zu verzügern? Oder ist das total sinnlos was den Erhalt betrifft? Es ist doch für mich schon ein unterschiedlicher Aufwand einfach zu versiegeln oder das volle Programm durchzuziehen

      Wenn's die Zeit im kommenden oder nächsten Winter zuläßt, kann ich dann immer noch Abschleifen und Nägel mit Köpfen machen. Bis dahin habe ich dann auch alle anderen mechan. Verschleißteile zusammen (sonst fange ich ja 2 mal mit auseinanderbauen an).

      Habe nebenbei noch einen Opel Ascona "125 Jahre Opel Edition" im Original. muß ich nix mehr sagen....zu Opel & Rost insbes. an Blechverbindungen.

      Um gute Fotos kümmere ich mich trotzdem. Nächste Woche Do.od.Freitag sind sie hier.

      P.S. hab mal ein A-kollege in München gehabt. Der hat Lamborghini-Trekker aus Italiens Scheunen gesammelt. Der hat BOB zum versiegeln genommen. Loses Zeug runter und BOB drauf. Ich habs aber nie gesehen.

      Bis die Tage.alex
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      Hallo Alex,

      wenn der Original-Lack noch intakt ist - also nicht blätternd, rissig oder unterrostet - dann käme ganz normal etwas aus der Lackpflege in Frage: Politur und Wachs-Versiegelung, wie auch beim Auto. Politur sparsam und selten einsetzen. Du könntest auch mal mit den beiden Stichworten "Polytrol" und "Lack" googeln. Polytrol eignet sich für Lack, Kunststoffe und Chrom. Man könnte auch eine Schicht Klarlack aufbringen, um den Original-Lack zu schützen. Als Schutzschicht in Frage kämen weiterhin Protewax oder der Klarlack "Pelucid". Protewax als klarer UB-Schutz nur für die Stellen, wo es mehr auf den Schutzeffekt als auf die Optik ankommt.

      An den Stellen, wo der Lack nicht mehr zu retten ist - blätternd, rissig oder unterrostet - bleibt nur das Abschleifen und der Neuaufbau. Nur, wenn das einheitlich und gut aussehen soll, dann müssten diese aufbereiteten Stellen so beilackiert werden, dass sie genau den Ton des übrigen, alten Original-Lackes in dessen heutigem Farbton treffen. Schwierig, besonders für Laien; ich könnt´s nicht.

      Von BOB gibt es eine Rostversiegelung, das ist eine wasserklare Flüssigkeit. Die kann aber ebensowenig wie Rostumwandler Wunder vollbringen, und sie muss auch mit Primer und Lack überarbeitet werden, wenn es von Dauer sein soll. Die Grundierung von BOB ist graugrün.

      Überschlagt man Arbeitsaufwand und Materialeinsatz, dann dürften sie den Wert der Schwalbe deutlich übersteigen. Wie das halt bei Liebhaber-Fahrzeugen oft so ist...

      Mfg, Hanseat
    • RE: 36 Jahre Original-Lack für 'ewig' versiegeln. Welches Produkt ist geeignet?

      Hallo Alex,

      ich würde die befallenen Stellen oder den ganzen Lack mit einer dünnen Ölschicht behandeln, in der Sommerhitze einziehen lassen und das überschüssige Öl mit einem Lappen wieder abreiben. Roststellen, Falze, usw. bekommen so viel Öl, bis nichts mehr einzieht, also evtl. mehrmals behandeln. Je nach Einsatz Deiner Schwalbe wiederholst Du die Behandlung immer wieder.
      Ovatrol Öl kriecht auch gut, härtet aus und soll die Patina auch gut erhalten.
      In einem Oldtimer Markt vor ca. 1/2 Jahr war ein ausführlicher Bericht über Restaurationen mit Erhalt der Patina. Leider weiß ich nicht mehr, ob das ein Sonderheft oder ein monatliches war.

      Ich freue mich immer über Oldtimer mit viel Patina und wünsche Dir viel Spaß,
      Thomas