Unterbodenwäsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterbodenwäsche

      Hallo zusammen . Ich habe folgende Frage ich habe einen 98er Ford Puma.Ich habe im letzten Jahr den kompletten UB mit Bitumen behandeln lassen , Rost war NICHT vorhanden . Wie sieht es eigentlich mit einer Unterbodenwäsche in der Waschanlage aus ,ist das empfehlenswert oder eher nicht? Danke! Mfg
      [size=large] Rost ist ein A********[/size] :D

      http://ford-motorsport-team.de

      http://jugendfussballtrainer.com
    • RE: Unterbodenwäsche

      Solange du den Ford dann nicht nass in die Garage stellst ist dagegen wohl nichts einzuwenden. Schön trockenfahren dann geht das. Mehr als alle zwei Monate ist das aber nicht nötig?! Je nach Verschmutzung. Im Winter kann man es auch mehrmals im Monat machen wenn viel Salz gestreut wurde.

      Allerdings würde ich einmal im Jahr den Unterboden mit einem Öligen Kriechfähigen Schutz überziehen der auch in das Bitumen gut einzieht und es durchwandert.

      FluidFilm ASR (ASR ist das in der Sprühdose, NAS ist zum pinseln oder auftragen mit Kompressor) nimmt man dafür in der Regel. Zwei bis drei Sprühdose benötigt man um einen Unterboden ausreichend damit zu benetzen.

      ::ACHTUNG::
      FluidFilm, egal welches, nicht auf Gummiteile auftragen. Wickel ein paar Lappen um deine Bremsschläuche. Manche Gummiarten werden von FluidFilm leicht angegriffen.

      Dies Owatrol Rostschutzöl geht dafür glaub ich auch, da können dir die anderen mehr zu sagen, ich habe das noch nicht ausprobiert.

      Zur Not geht auch anderes Sprühöl mit Rostschutzeigenschaften. Das ist immer noch besser als nix und es hält den Unterbodenschutz ein wenig weich.
    • RE: Unterbodenwäsche

      Stimmt, habs korrigiert, ASR ist die Sprühdose und enthält mehr zusätzliches Kriechöl, NAS ist die Literdose zum pinseln oder zum umfüllen für Kompressor und ist etwas dicker. Liquid A ist ganz flüssig und eignet sich für den Innenraum auf ebenen Flächen. Das Gel ist noch wieder anders und geliert bei Kontakt mit Wasser, aber das ist dann nicht mehr so kriechfähig.

      Ich hatte am Anfang auch meine Probleme durch die Bezeichnungen durchzublicken.

      FluidFilm ASR ist sozusagen das Allzweckmittel das man recht einfach selber auftragen kann. Gibt auch 60cm lange Sprühröhrchen die man an den Sprühkopf dranstecken kann, sehr hilfreich wenn man keinen Kompressor hat.
    • Unterbodenwäsche

      Hallo zusammen!Ich habe mir jetzt mal FF Liquid A und eine Dose FF AS-R bestellt. Ich habe an den Längsträgern genauer gesagt an diesen Löcher etwas Rost entdeckt , kann ich das einfach so mit FF behandeln? MFG
      [size=large] Rost ist ein A********[/size] :D

      http://ford-motorsport-team.de

      http://jugendfussballtrainer.com
    • RE: Unterbodenwäsche

      Wenn diese Stellen innendrin im Schweller sind kannste das so direkt mit FluidFilm behandeln.

      Wenn die Stellen aussen am Schweller sind dann würd ich die gut entrosten und dann POR15 draufpinseln, danach FluidFilm drüber und darauf dann ein wenig Bitumen-UBS oder PermaFilm damit es nicht so schnell weggespült wird.

      Das POR15 muss nicht unbedingt sein, aber wo viel Wasser und Steinschlag hinkommt würde ich es zusätzlich verwenden. Oder einen anderen strapazierfähigen Rostschutz deiner Wahl.
    • Unterbodenwäsche

      Nabend. Ich habe die Roststelle mit einem Rostradierer bearbeitet und ordentlich sauber gemacht.Anschließend mit einen Rostumwandler von Hamerit behandelt . Dann FF AS-R darauf und zum schluss schön mit Bitumensteinschlagschutz eingesprüht . Meint ihr das geht so?
      [size=large] Rost ist ein A********[/size] :D

      http://ford-motorsport-team.de

      http://jugendfussballtrainer.com
    • RE: Unterbodenwäsche

      Ja das ist genau richtig so. So habe ich das auch immer gemacht. Da sollte die nächsten Jahre nicht mehr dran passieren.

      Einfach ab und zu die Stellen nochmal kontrollieren und das FluidFilm und den Unterbodenschutz ausbessern wenn nötig. Ich nehm als Unterbodenschutz entweder den simplen Nigrin-Biitumenunterbodenschutz aus der Sprühdose für die unzugänglichen Stellen oder PermaFilm für die Stellen wo ich gut pinseln kann.

      Aber eine Frage, weils oft vergessen wird:
      Hast du diesen Rostentferner später richtig gut mit Wasser abgewaschen? Es rostet sonst sehr derbe.
      Und..richtig penibel entfettet vor dem POR15?

      Kannst zum entrosten auch die Essig-Essenz oder Citro-Essenz von Surig nehmen, die in der Glasflasche für die Küche. Das von Hammerit ist auch nur verdünnte Zitronensäure. Essigsäure gefällt mir besser, die Zitronensäure kann eintrocknen und hart werden auf Metall, die lässt sich dann kaum noch entfernen.

      Du bist auf dem richtigen Weg mit deinem Vorgehen :)

      Dann kannste dich im Sommer ja mal an die Hohlräume des Ford rantrauen.
    • RE: Unterbodenwäsche

      S******* :( dann habe ich wohl mit gebaut . Ich habe den Rostumwandler drauf gemacht einziehen lassen FF AS-R drauf einziehen lassen und dann statt Bitum ein Zeug von Presto auf Kautschuk basis daruf gemacht . Aber es war ja jetzt keine riesen große Fläche man F**** ...
      [size=large] Rost ist ein A********[/size] :D

      http://ford-motorsport-team.de

      http://jugendfussballtrainer.com
    • RE: Unterbodenwäsche

      Ohha, naja gut das wir das jetzt festgestellt haben und nicht erst wenn es weiterrostet :) Ist also nicht so schlimm.

      Hab mir das Hammerit-Rostumwandler Datenblatt mal angeschaut, scheint Phosphorsäure zu sein, so wie bei Fertan. Dafür spricht jedenfalls die Aussage das sich die Oberfläche an den Roststellen schwarz verfärbt. Leider dringen diese Mittel nicht sehr tief in den Rost ein und dann hat man die tieferen Rostporen im Prinzip von so einer Schicht überdeckt und kommt nicht mehr so gut dran. Also solche Sachen lieber weglassen.

      Es gibt von Hammerit einen Entroster als Tauchbad, den meinte ich auch in der vorigen Antwort. Der besteht aus verdünnter Zitronensäure. Der geht eigentlich, ist aber viel zu teuer.

      Der Kautschukkrams verbindet sich leider so gut wie gar nicht mit FluidFilm, hab ich jedenfalls so festgestellt.

      Aber wenn du nur FluidFilm und Kautschuk drauf gemacht hast kannst du es ja recht gut alles abwischen und sauberwaschen. So ist es zumndest keine grosse Katastrophe.

      Vielleicht kannst du die Roststellen mal mit einem Schraubenzieher ein wenig vergrössern. Den Rost den du siehst ist warscheinlich ja nur der offene Teil vom Lack. Unter dem angrenzenden Lack rostet es ja warscheinlich auch. Also mal ein bissel freikratzen damit loser Lack wo Rost drunter sitzt auch abgeht. Brauchst keine Bange haben das du alles zerstörst, wenn du es nicht machst dann macht es ja der Rost.

      Probier mal Muttis Essig-Essenz aus zum entrosten, keinen normalen Essig, sondern Essenz. Immer schön damit anfeuchten und dann kannste leichten Rost nach einer Stunde einfach so wegwischen. Was übrig bleibt wird vom FluidFilm bekämpft. Und schön alles sauberwaschen mit klarem Wasser. Richtig abspülen damit keine Säure mehr anhaftet.

      Dann bissel trocknen lassen und dann FluidFilm drauf und dann Bitumen oder PermaFilm.

      Kannst ja mal Bilder machen von der Sache, ist immer sehr interessant für andere Leute damit man sieht wie sowas praktisch geht.

      Keine Panik, das wird schon :)