Fahrzeugentlackung und Entrostung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrzeugentlackung und Entrostung

      Hallo

      Ich bin dabei einen Käfer (Baujahr 1956) komplett zu restaurieren. Nach der Zerlegung habe ich festgestellt das der Rost sehr weit fortgeschritten ist. Deshalb hab ich mich entschlossen den Lack komplett zu entfernen, natürlich danach einschweißen und den Lack neu aufbauen. Also nicht nur eine punktuelle Sanierung sondern eine gründliche generall Sanierung die wieder mind. 50 Jahre hält :)
      Um eine geeignete Lösung für meinen Käfer zu finden habe ich das Internet durchforstet. Ich habe vieles gefunden, Sandstrahlen mit verschiedensten Strahlmitteln, chemische Tauchentlackung mit anschliesender Tauchgrundierung und so weiter.
      Leider hab ich nicht wirklich Erfahrungsberichte gefunden wo jemand sein Fahrzeug komplett gestrahlt bzw. in ein Tauchbad gelegt hat.:(
      Mich würde es freuen wenn einige ihre Erfahrungen die sie mit ihren eigenen Fahrzeugen gemacht haben. Welche Techniken wurden angewand? Wer hat gute Erfahrungen mit einer Firma gemacht? Wer kann eine Firma empfehlen? Weis wer eine Firma in Österreich oder Großraum Bayern, ich komme nämlich aus Österreich.

      mfg
      Fritz
    • RE: Fahrzeugentlackung und Entrostung

      Je nachdem wie tief der Rost ist gibts verschiedene Möglichkeiten.

      Sandstrahlen ist gründlich, aber Rost wird manchmal tief ins Blech hineingedrückt und Aussenbleche werden gerne wellig und werfen Beulen vom Strahldruck.

      Chemisch entrosten ist gründlicher, allerdings kann es dann zu extremem Kantenrost kommen wenn die Säure nicht penibelst genau weggespült wird. Dann kommt es allerdings auch wieder zu extremem Rost weil man Wasser einbringt zum ausspülen. Es muss wirklich innerhalb von wenigen Stunden getrocknet werden und versiegelt werden mit Rostschutzgrund.

      Die schonenste Methode die mir einfällt ist das entlacken von Hand. Mittels Abbeizer. Den Rest dann vorsichtig mit dem Exzenterschleifer runterschleifen.
      Falzkanten muss man dann von Hand mit einem Schaber (z.B. Elektroschaber von SKIL oder so) entlacken. Anschliessend auch von Hand das gröbste abschleifen, oder mittels Schleifhexe.

      Den Restrost entfernt man dann mit Essigsäure, also Essig-Essenz aus dem Kaufhausregal, also das für den Salat. Damit entrosten auch andere Restauratoren. Anschliessend gut mit Wasser ausspülen und trocknen lassen.

      Danach alles grundieren und dann Lack drauf.

      Firmen die sowas alles machen fallen mir im Moment nicht ein, ich glaub Carblast heisst eine Firma die sowas alles macht. Billig ist das aber nicht wenn man alles machen lässt.
    • RE: Fahrzeugentlackung und Entrostung

      www.carblast.de aus Stuttgard
      www.korrosionsschutz-depot.de in Langenzenn (extrem gute Beratung und auch Handel mit diversen Mitteln)
      www.timemax.de, allerdings Hamburg

      Unter http://www.buschtaxi.de/restauration.0.html gibt es einige extrem detailierte Beschreibungen von aufwändigsten Restaurationen von alten Landcruiser. Kann man viel lernen.
    • RE: Fahrzeugentlackung und Entrostung

      hallo fritz,

      chem entlacken und entrosten..mit anschliessender ktl-beschichtung wäre zumindest neuwagenstandard.

      bedenken mit falzrost usw. sind unbegründet und beruhen auf entlackungen ohne abschliessender kataphorese (kathodische tauchbadlackierung ktl)

      carblast.de ist richtig...hier wird dir leistung mit einheitspreis incl. transport auch in österreich angeboten schau

      www.tauchbadgrundieren.de

      schöner link mit vielen beispielen

      picasaalbum

      grüsse aus stuttgart

      jugendtraum