Scheibenrahmen versiegeln?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scheibenrahmen versiegeln?!

      Moinchen,

      ich suche eine Möglichkeit, den Hohlraum zwischen Windschutzscheibe und Blech bei meinem MB310 zu konservieren. Hab jetzt schon die ganzen Artikel, die die Suchfunktion ausgeworfen hat gelesen und weiß nun, daß ich kein FF und kein Mike Sanders Fett nehmen soll, weil diese das Gummi angreifen können und außerdem die Dichtung anfangen könnte zu rutschen.

      In einem Beitrag wird geraten, Scheibendichtmittel von außen in die Dichtung zu quetschen, davon halte ich aber nicht viel, meiner Meinung verhindern solche Maßnahmen hauptsächlich, daß eingedrungene Feuchtigkeit wieder raus kann.

      Was gibt's sonst noch für Möglichkteien? Vielleicht Wachs? Da hab ich noch keine Erfahrungen mit gemacht. Wie Kriechfähig sind die?
      Oder Silikon-Spray?

      Liebe Grüße, Christian
    • RE: Scheibenrahmen versiegeln?!

      Hm... komisch, ich meinte das gelesen zu haben. Aber jetzt kann ich den Beitrag nicht mehr wieder finden. Hab mich wohl geirrt. Was ja vielleicht auch gut ist. Ich werd mal ein bißchen MS auf den Scheibenrahmen auftragen und schauen, wie's sich entwickelt. Der Scheibenrahmen sieht noch ganz gut aus, das war bloß so ne Idee, weil ich da grad am rumbasteln war. Kann auch noch n halbes Jahr warten.

      Aber schmierig wird's natürlich auch mit MS. Also nicht, daß mir dann nachher die Scheibe beim bremsen rausfliegt. Kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Hat jemand überhaupt schon mal Erfahrung mit den Konservieren dieses Zwischenraums gemacht oder hab ich da ne fixe Idee, die ich lieber schnell wieder vergessen sollte?

      Gruß, Christian
    • RE: Scheibenrahmen versiegeln?!

      Hohlraumtrüffelschwein schrieb:


      Das kann gut gehen, muss aber nicht.


      An einem VW T3 mit Original-Scheibendichtungen hat's funktioniert - an einem T1 nicht - da ist die Dichtung wellig geworden. An einem T4 ist von der Hohlraumkonservierung Fluid Film auf einen Gummi-Luftschlauch getropft - wellig geworden...
      Ich täts lassen - nimm statt dessen Owatrol.
    • RE: Scheibenrahmen versiegeln?!

      Was wäre mit der Kombi Owatrol (wegen der höheren Kriechfähigkeit) und nach dem trocknen dann Wachs?
      Owatrol wäscht sich ja mit der Zeit ab, auch wenn ich glaube, daß da eher weniger Wasser durch diesen Zwischenraum spühlt ;)

      Welches Wachs wäre denn für so eine Aufgabe geeignet und wie kriechfähig sind die so?
    • RE: Scheibenrahmen versiegeln?!

      Jo, ich glaub, so werd ich's machen. Wobei mir das HT-Wachs besser gefällt von der Beschreibung her. Da steht, daß es mit Owatrol mischbar ist, Feuchtigkeit unterwandert, nicht so schnell versprödet und Haarrisse wieder verschließt. Und ausserdem ist es billiger.

      Gibts an dem HT-Wachs was zu bemängeln? Sonst bestell ich mir mal ne Dose davon und probier's aus.
    • RE: Scheibenrahmen versiegeln?!

      Na ja, vielleicht kann man Wachs mit Owatrol mischen, aber welchen Vorteil hätte das? Das gute an Owatrol ist extrem gute Durchdringung von Rost und dass es danach eine weitgehend fest Oberfläche bildet. Wenn man Wachs da rein mischt, klappt das nicht mehr, es wird ein schmieriges Irgendwas bleiben.
      Fertan-HT-Wachs ist eines der wenigen Dinge, die ich noch nicht getestet habe. Ich meine jetzt gelesen zu haben, dass das HT wenig kriechfähig ist. Am besten holst Du da Infos von einem Händler ein.