Entrostung an verdammt enger Stelle?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Entrostung an verdammt enger Stelle?

      Da hat Dreisiem Recht, Trockeneis klappt nicht gegen Rost.
      Außerdem gibt es noch keine Trockeneisanlage für den Heimgebrauch :(

      Hier im Offroad-Forum hat das jemand extrem gründlich gemacht.
      Nur war sein Wagen in viel schlechterem Zustand wie meiner vor der Rostkur, dafür ist er jetzt viel besser.

      http://www.offroad-forum.de/viewtopic.php?t=50191&postdays=0&postorder=asc&start=0

    • RE: Entrostung an verdammt enger Stelle?

      Ich habe den Wagen komplett sandstrahlen lassen, also nicht erst alles zerlegt, weil mir dazu das Wissen und der Platz fehlt. Rahmen und Chassis trennen und beides dann getrennt strahlen zu lassen, wäre gewiss die bessere Lösung gewesen.
      Ich habe dann nach dem Strahlen alles großzügig mit Leinölfirniss-Terbentinersatz eingesprüht und gehofft, das somit jeder Rost verkapselt sei. Man merkt das, wenn man eine Roststelle aufkratzt und diese dann eine dunkle Farbe hat durch das Öl.
      An diesen verdammten Stelle habe ich das überprüft und durfte das daher nochmal alles machen, der Rost war hier nicht verkapselt.
      Ich werde mir aber ein günstiges Enskop zulegen, um überall auf der Rahmenoberseite den Rostberfall zu checken.
    • RE: Entrostung an verdammt enger Stelle?

      Hallo stobi,

      Ich verstehe es immer noch nicht:

      1. Du hast den Wagen sandstrahlen lassen. Ich nehme an, dass dann der Rost weg ist. Oder?
      2. Dann sprühst du Leinölfirniss drauf um den Rost einzukappseln. Aber war der Rost nicht weg? Zumindest auf dem 1. Foto sieht es aus als würde man dort schon sandstrahlen können.

      Aber zurück zur Hauptfrage: Du meinst dass das Leinölfirniss

      a. Troztdem nicht den Rost eingekappselt hat?

      und

      b. Eine schlechte Haftung zum Brantho dargestellt hat?

      Oder ist das falsch interpretiert?

      Lucas
    • RE: Entrostung an verdammt enger Stelle?

      1. der Rost war nicht komplett weg, da mit dem Sandstrahlgerät nicht um die Ecke gestrahlt werden kann. Rahmenoberseite und versteckte Winkel gehen einfach nicht. Es kann auch nicht auf eine "gesunde" Stelle gestrahlt werden, um "um die Ecke" zu kommen. Dann ist auch die gesunde Stelle weggestrahlt.
      Bei mir kam erschwerend hinzu, dass die Räder nicht abgenommen werden konnten, weil die Radschlösser nicht zu öffnen waren. Die musste ich dann mit einem Dremel und 2 Wochen Zeit wegschleifen. War halt persönliches Pech, hätte ich vorher machen sollen.

      2. Ich habe die Wagenunterseite komplett mit Firniss und teilweise Owatrol getränkt, und dieses dann nach ein paar Stunden abgewischt.

      Das Brantho haftet gut auf einer hauchdünnen Ölschicht, laut KSD angeblich das Nitrofest besser als das 3in1.

      An Stellen, wo Schalenrost oder Blattrost sitzt, klappt das mit den Ölen nicht, da die äußere Rostschicht die inneren schützt.
      Das muss weg.

      Ich habe die betreffende Stelle nun mit Owatrol, Nitrofest und dann noch 3in1 behandelt. Kommt noch Würth-Wachs drauf. Dann sollte es ok sein. Wenn nicht, schreibe ich es hier!